1920x540_sdgwheel_1

Sustainable Development Goals

Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, die 2015 von allen Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen angenommen wurde, ist ein gemeinsames Konzept für Frieden und Wohlstand für die Menschen und den Planeten, jetzt und in Zukunft. Im Mittelpunkt stehen die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs). Für unsere »Sustainability Transformation« sind sie Wegweiser und Leitplanken zugleich.


Unsere Leitplanken auf dem Weg in eine nachhaltigere Zukunft

Gemeinsam mit unseren Mitarbeiter:innen, Partner:innen und Kund:innen wollen wir uns für eine bessere und nachhaltigere Welt einsetzen. Dabei betrachten wir die SDGs als Orientierung. Wir können nicht in allen Bereichen einen bedeutsamen Beitrag leisten, setzen uns aber aktiv für die Erreichung der Mehrheit der SDGs ein. Eine entsprechende Übersicht und weiterführende Informationen zu unserem Engagement finden Sie auf dieser Seite.

Im Fokus der All for One Group

sdg_kachel_258x158_DE10 Weniger Ungleichheiten Mit Standorten unter anderem in Polen, der Türkei und Ägyptensehen wir uns mit politischen und wirtschaftlichen Gegebenheiten konfrontiert, die sich teilweise deutlich von den im DACH-Raum üblichen Standards unterscheiden. Während wir die kulturelle Diversität achten und schätzen, legen wir großen Wert darauf, mögliche finanzielle Nachteile für unsere Kolleg:innen zu beseitigen. sdg_kachel_258x158_DE11 Nachhaltige Städte und Gemeinden Wir zum Gemeinwohl beitragen und die kommunale Entwicklung zumindest rund um unsere Bürostandorte stärken. Diese Ziele verfolgen wir unter anderem mit unserem zukünftigen Mobilitätskonzept oder etwa unserer Bau- und Ausstattungsrichtlinie. Letztere enthält klare Vorgaben zur Erhöhung der Nachhaltigkeit durch entsprechende Ausstattung und dem Einsatz von »Smart Office« Technologien zur Steigerung der Energieeffizienz. In Hinblick auf unsere Mobilität wollen wir noch sehr viel stärker als bisher auf öffentliche Verkehrsmittel setzen und unsere Fahrzeugflotte möglichst gezielt und ressourcenschonend nutzen. sdg_kachel_258x158_DE12 Nachhaltige/r Konsum und Produktion Unser Geschäftsmodell ist daten- und prozessgetrieben. In Echtzeit »produzieren« wir für unsere Kunden hochwertige Business Informationen. Auch wir selbst optimieren unseren Verbrauch von Energie aus erneuerbaren Energien immer weiter und senken unsere Treibhausgasemissionen. Dazu verfolgen wir intern wie in Richtung unserer Geschäftspartner eine konsequente »Cloud First« Strategie. Zudem richten wir unsere Arbeitswelt und die unserer Kunden entlang einer klaren »New Work« Agenda aus. Auch damit tragen wir ganz wesentlich zu mehr Nachhaltigkeit bei Produktion und Konsum bei.
sdg_kachel_258x158_DE13 Maßnahmen zum Klimaschutz Wir sehen die Bekämpfung des Klimawandels mit in unserer Verantwortung. Die Muttergesellschaft All for One Group SE bezieht daher bereits ihren gesamten Strombedarf aus erneuerbaren Energiequellen. Mit unserer Strategie verfolgen wir eine zeitnahe Umstellung aller unserer Tochtergesellschaften auf Ökostrom. Dasselbe gilt für unsere Rechenzentren, die heute schon in erheblichem Umfang mit Ökostrom arbeiten. Unser größtes Emissionsfeld liegt im Bereich der Mobilität. Daher arbeiten wir hier besonders an innovativen Ansätzen, die Flexibilität und Klimafreundlichkeit kombinieren. sdg_kachel_258x158_DE16 Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen Gesetzestreues Verhalten, Fairness, Achtung von Institutionen und Menschenrechten sowie null Toleranz gegenüber Zwangs- und Kinderarbeit und Korruption sind in unserer Corporate Governance fest verankert. Zudem forcieren wir Mitbestimmung und partizipative Entscheidungsprozesse auf allen Ebenen. Unsere Kultur wird von einem guten Miteinander vieler Nationalitäten bestimmt. Die Empfehlungen »Nationale Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte« (NAP) machen wir uns zu eigen und berichten entsprechend. sdg_kachel_258x158_DE17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele Mit unserem Ökosystem teilen wir unsere Werte, Ziele und Visionen, lokal wie global. Wir unterstützen uns gegenseitig mit Know-how und Ressourcen etwa zu Technologie, Geografie oder Finanzierung. Unser globales Netzwerk United VARs – die weltweit leistungsstärkste Allianz von SAP Partnern – nimmt dabei eine ganz besondere Rolle ein. Darüber hinaus engagieren wir uns in weiteren Ökosystemen, die uns besonders geeignet erscheinen, um gemeinsam mit Partner:innen die verschiedenen Aspekte von Nachhaltigkeit wirkungsvoller zu stärken. Zu solchen Partner:innen gehören etwa die AfB gGmbH (Hardware Recycling, Inklusion) und Social-Bee mit ihrem Projekt Changemakers 2.0 zur Ausbildung von Geflüchteten zu SAP Consultants gemeinsam mit SAP.

Auch interessant

Sie haben Fragen?

sofie_hausser_1158x527_vorlage_l_left
Sofie Haußer
tim_linha_1158_x_527_vorlage_I_right
Tim Linha