S/4HANA Cloud, Public Edition, Standardisiertes ERP

Standardisiertes ERP  //  Software-Lösung 

S/4HANA Cloud, public edition

Standardisiertes ERP

SAP S/4HANA Cloud, Public Edition ist für Unternehmen, die Ihr ERP schnell, kontrolliert und mit kontinuierlicher Innovation einführen möchten. Die offen für eine Neugestaltung der Prozesse sind und mit einem sauberen, standardisierten und updatefähigen ERP-System neu starten möchten.

GROW with SAP bei abl solutions GmbH: Keine unnötigen Arbeiten mehr durch die Prozessautomatisierung im SAP Cloud-ERP.

Besonderheiten in der Public Cloud

S/4HANA Cloud, public edtion richtet sich an Unternehmen jeder Größe und Branchen. Über verschiedene Services zur beschleunigten Einführung und einem Community-Zugang und Schulungsangeboten, lässt sich die Cloud-ERP-Lösung sehr schnell einführen und ist sofort nutzbar. Durch die regelmäßigen Updates ist die Software immer auf dem neuesten Stand.

Im SAP-Rechenzentrum

Datensicherheit

SAP S/4HANA Cloud läuft im deutschen SAP-Rechenzentrum und wird einfach über das Internet genutzt. Die Datensicherheit und der Datenschutz sind zu 100% garantiert. Gleichzeitig erfüllt die Software die aktuellen Compliance- und Sicherheitsstandards, konform mit den aktuellen gesetzlichen Anforderungen wie der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), SOX Compliance oder internationalen Bilanzierungsvorschriften.

Mehr dazu im SAP Cloud Trust Center.

Eine Lösung, alles drin

Schnell starten

Start und Betrieb in der Public Cloud sind denkbar einfach und günstig. Sie benötigen keine IT-Infrastruktur, keine Hardware, kein IT-Team und keine Installationen – ein Internetzugang genügt. Der Umgang mit der modernen und intuitiven Benutzeroberfläche ist sehr schnell zu erlernen. Mit der durchgängig integrierten ERP-Lösung schaffen Sie effiziente Prozesse und spürbar mehr Transparenz im ganzen Unternehmen – für aussagekräftige Kennzahlen, Analysen und Reports.

Mehr zu den wichtigsten KPIs.

Die Software die mitwächst

Skalierbar

Das ERP-System ist flexibel skalierbar. Starten Sie z. B. in den Kernbereichen Ihres Unternehmens – wie der Buchhaltung und dem Einkauf – und rollen Sie die Software und die Nutzerzahlen später ganz einfach auf neue Geschäftsbereiche aus.

Mehr zu den Schlüsselfaktoren für erfolgreiche Projekte.

Einheitliche Datenbasis

Benutzerfreundlich

Mitarbeiter greifen mobil über den Browser auf einheitliche Daten zu. Die personalisierbare Oberfläche im ERP-System kann von jedem Mitarbeiter selbst an seine Aufgaben angepasst werden. Das erleichtert das Tagesgeschäft und steigert die Effizienz. Echtzeit-Daten sorgen für aussagekräftige Berichte und Reports in den modernen und benutzerfreundlichen Dashboards.

Up to date, niedrige Kosten

Mietmodell

Um IT-Themen wie Hosting, IT-Infrastruktur, Updates, Datensicherheit oder Wartung brauchen Sie sich nicht zu kümmern. Ihre Software ist durch vierteljährliche Updates immer auf dem neuesten technologischen und gesetzlichen Stand. Dies alles ist in der monatlichen Servicegebühr enthalten.

Mehr zu den Kosten, Funktionen und Leistungen.

Bessere Zusammenarbeit

International

Das System ist international anwendbar. Somit profitiert jedes Gesamtunternehmen inklusive aller Niederlassungen von verbesserter Planung und Kontrolle, von einheitlichen Prozessen und von unternehmensweiter Zusammenarbeit. Gleichzeitig bewahrt sich die lokale Gesellschaft durch das Cloud-ERP ausreichend Unabhängigkeit und Flexibilität.

Anbindung von Niederlassungen
GROW with SAP

Als zertifizierter GROW with SAP Partner unterstützen wir Sie bei der SAP-Einführung von Cloud-ERP.

Das Angebot umfasst Produkte, Best-Practice-Support, Services zur Beschleunigung der Einführung, eine Community und Lernmöglichkeiten, um Sie bei der Umstellung auf SAP S/4HANA Cloud, Public Edition zu unterstützen.

Zufriedene Kunden

Finanzdienstleister Unzer GmbH: Mit der SAP S/4HANA Cloud Buchungen zu 99 Prozent automatisieren

Erfahren Sie in ca. 2 Minuten, welche Vorteile dem Unternehmen durch die Nutzung von S/4HANA Cloud entstanden.

Erfahren Sie in ca. 2 Minuten, wie SABO das Cloud ERP einsetzt, die verschiedenen Bereiche intern sowie extern besser ineinandergreifen, Fehlerquellen verhindert werden und wie die Automatisierung zusätzliche Kapazitäten schafft.

Public-Cloud-ERP für Ihre Branche

Was kostet ein ERP in der Public Cloud?

Die Kosten bestehen aus den initialen Dienstleistungskosten für die ERP-Implementierung und der monatlichen Base Fee, die sich an den Nutzerzahlen orientiert. Um die initialen Kosten niedrig zu halten, haben wir für eine schnelle und mittelstandsgerechte Einführung effiziente Pakete mit branchenspezifischen Mehrwerten geschnürt: Cloud ERP-Einführungspakete

Die Amortisierung der Kosten erfolgt bereits in den ersten Jahren.

  • Senkung der Betriebskosten durch schnelle und innovative Bedienung der Mitarbeiter
  • Laufenden Kosten werden an die Nutzerzahlen jederzeit angepasst
  • Schneller und effizienter durch prozessoptimierte Best-Practice-Szenarien
  • Entlastung der Mitarbeiter durch die Automatisierung einfacher und lästiger Aufgaben und Prozesse
  • Keine zusätzlichen IT-Kosten für Updates, Hardware, Serverräume und Infrastruktur

SAP Cloud-ERP

SAP CLOUD-ERP – ABER WELCHES?

Checkliste herunterladen und ERP-Systeme vergleichen.

Wenn Sie zusätzlich eine kostenlose und unverbindliche Handlungsempfehlung unseres Experten wünschen, füllen Sie einfach Seite 4 aus und senden diese an uns zurück.

Weitere SAP ERP-Systeme

Sie möchten Ihr ERP lieber in der Private Cloud betreiben? Oder S/4HANA ist zu überdimensioniert für Ihr Unternehmen? Auch dafür bietet die SAP alternative ERP-Systeme.

Unsere Leistungen

Durch die Unterstützung der All for One können sich Unternehmen auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, da komplexe IT-Landschaften, verbunden mit hohen Kosten und Wartungsaufwand, der Vergangenheit angehören. Wir unterstützen Sie bei der Implementierung individueller Entwicklungen bis hin zum persönlichen Support.

  • In intensiven Expertengesprächen erkennen wir die individuellen Anforderungen, Herausforderungen und Zielsetzungen jedes Unternehmens.
  • In kundenspezifischen Demo-Terminen konzentrieren wir uns auf die wichtigsten Geschäftsprozesse des Kunden und zeigen diese live mittels der „Tell-show-tell“-Technik.
  • Anschließend legen wir gemeinsam mit dem Kunden im Rahmen eines ausführlichen Lösungskataloges, des Scope of Work (SoW), den Prozess- und Funktionsumfang fest.
  • Schnelle Implementierung an die Unternehmenszentrale, Tochterunternehmen oder Niederlassungen in ca. 24 Wochen zum Go-live.
  • Eigene Entwicklungsabteilung für kundenspezifische Anforderungen und Apps, um das ERP noch effizienter zu machen.
  • Schnelle Anbindung Ihrer wertschöpfenden Systeme an das ERP.
  • Garantierte Datensicherheit im deutschen Rechenzentrum der SAP.
  • Eigener Support und Service von Basis bis Premium.

Häufig gestellte Fragen

Wo ist der Unterschied zwischen Public- und Private-Cloud?

Die Unterschiede zwischen einer SAP Public Cloud und einer Private Cloud liegen hauptsächlich in der Art der Bereitstellung, der Kontrolle, der Kosten und der Sicherheit. Man spricht auch von einer Multi-Tenant-Architektur und einer Single-Tenant-Architektur (SaaS). Hier sind die wichtigsten Unterschiede:

Bereitstellung und Standort:

  • In einer Public Cloud werden SAP-Dienste und -Anwendungen von einem Cloud-Anbieter in dessen Rechenzentren gehostet und verwaltet. Diese Ressourcen werden von verschiedenen Kunden geteilt (Multi-Tenant), genutzt und über das Internet zugänglich gemacht.
  • In einer Private Cloud werden SAP-Ressourcen in einer dedizierten Umgebung gehostet, die entweder im eigenen Rechenzentrum des Unternehmens oder von einem Cloud-Anbieter in einem isolierten, „privaten Bereich“ bereitgestellt wird (Single-Tenant).

Kosten:

  • In der Public Cloud zahlen Unternehmen auf der Grundlage von Nutzung und Ressourcen. Es gibt keine anfänglichen Kapitalinvestitionen.
  • Private Cloud: Die Kosten sind in der Regel höher, da sie den Aufbau und die Wartung einer dedizierten Infrastruktur erfordern.

Kontrolle:

  • In der Public Cloud haben Unternehmen weniger direkte Kontrolle über die zugrunde liegende Infrastruktur. Der Cloud-Anbieter kümmert sich um Sicherheit, Leistung und Verfügbarkeit der SAP-Umgebung.
  • In einer Private Cloud haben Unternehmen selbst oder der zuständige IT-Dienstleister die Kontrolle über die Infrastruktur, die Sicherheitseinstellungen und die Konfiguration der SAP-Umgebung.

Sicherheit und Compliance:

  • Public Cloud: Die Sicherheit und Compliance werden vom Cloud-Anbieter verwaltet. Unternehmen müssen im Vorfeld sicherstellen, dass die vom Anbieter bereitgestellten Sicherheitsmaßnahmen ihren Anforderungen entsprechen.
  • Private Cloud: Unternehmen haben selbst die Kontrolle über die Sicherheitsmaßnahmen und können sie an ihre spezifischen Compliance-Anforderungen anpassen.

Skalierbarkeit und Flexibilität:

  • Die Public Cloud bietet eine einfache Skalierbarkeit, da Ressourcen bei Bedarf selbst hinzugefügt oder reduziert werden können.
  • Private Cloud: Die Skalierbarkeit in einer Private Cloud kann begrenzter sein, da die Ressourcen normalerweise im Voraus bereitgestellt werden müssen.

Die Wahl zwischen einer SAP Public Cloud und einer Private Cloud hängt von den spezifischen Anforderungen Ihres Unternehmens ab, einschließlich Sicherheit, Kostenkontrolle, Skalierbarkeit und Compliance.

Ist das ERP-System flexibel skalierbar?

Durch die Cloud haben Sie die Möglichkeit, das ERP-System an neue Geschäftschancen anzupassen. Userzahlen können jederzeit und selbstständig erweitert oder gekürzt werden. Sie nutzen ein flexibles ERP-System, das mit Ihrem Unternehmen wächst und immer an die aktuellen Gegebenheiten und Anforderungen angepasst werden kann.

Darüber hinaus ist das ERP-System immer auf dem aktuellen technischen und gesetzlichen Stand. Der Betrieb, die Konfiguration sowie die Weiterentwicklung und Anpassung Ihrer SAP-Applikationen ist sichergestellt.

Können auch Non-SAP-Systeme angebunden werden?

Die SAP Business Technology Platform (BTP) ermöglicht die nahtlose Integration von Anwendungen und Systemen, sei es zwischen SAP-Systemen oder anderen Drittanbieteranwendungen. Dies erleichtert die Datenkonsolidierung und den reibungslosen Informationsfluss zwischen allen Bereichen des Unternehmens.

Wird für die SAP-Einführung Know-how besonderes Know-how benötigt?

Für eine SAP Cloud-ERP-Einführung ist kein besonderes Know-how notwendig. Durch die bewährten Tools und Methoden der SAP und der All for One werden Sie von Beginn an bis zum Go-live und danach begleitet und geschult.

Durch den zuverlässigen Implementierungsservice wird sichergestellt, dass Umfang und Zeitrahmen planbar sind und keine unvorhergesehenen Überraschungen eintreten. Dadurch gewährleisten wir den Betrieb, die Konfiguration und unterstützen Sie in der Weiterentwicklung Ihrer Themen und den dazu passenden Applikationen.

Mit der Erfahrung aus über 400 Cloud-Projekten und über 2.000 On-Premises-Projekten bringen wir unsere Expertise als Trusted Advisor mit ein, entwickeln und bauen wir Ihre Prozesse und Softwarelandschaft weiter aus und begleiten Sie sicher durch die Transformation.

Ist es möglich, ein SAP ERP-System selbst anzupassen?

Ja, es ist möglich, ein SAP ERP-System (Enterprise Resource Planning) selbst anzupassen. Es gibt verschiedene Werkzeuge und Möglichkeiten, um das System an die spezifischen Anforderungen und Prozesse ihres Unternehmens anzupassen. Die Anpassungen können in Form von Konfigurationen, Erweiterungen (Apps und Add-ons) oder sogar individuellen Entwicklungen über verschiedene Integrationsplattformen erfolgen.

Hier sind einige der Möglichkeiten, wie Sie ein SAP ERP-System anpassen können:

  • Konfiguration: Viele Aspekte des SAP-Systems können über die Konfigurationsoberfläche an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens und des jeweiligen Mitarbeiters angepasst werden. Dies beinhaltet die Definition von Organisationsstrukturen, Stammdaten, Prozessen und Benutzerberechtigungen. Die moderne und intuitive Benutzeroberfläche ist für jeden Nutzer individuell an seine Anforderungen anpassbar, wodurch sich der Mitarbeiter auf seine Aufgaben fokussiert und dadurch effizienter arbeitet.

  • Benutzerdefinierte Geschäftsabläufe: Sie können benutzerdefinierte Geschäftsabläufe erstellen, um spezifische Geschäftsprozesse abzubilden, die nicht von den Standardprozessen abgedeckt werden.

  • Anpassung durch Erweiterungen: SAP und die SAP-Partner bieten die Möglichkeit, bestehende Funktionalitäten durch sogenannte „Zusatzlösungen“ oder „Apps“ zu erweitern. Diese Erweiterungen liegen bereits zu Hunderten vor oder können speziell entwickelt werden.

  • Eigenentwicklungen: In einigen Fällen kann es notwendig sein, individuelle Anwendungen oder Funktionen zu entwickeln, die speziell auf die Anforderungen Ihres Unternehmens zugeschnitten sind. Hierfür bietet SAP verschiedene Entwicklungswerkzeuge wie ABAP (Advanced Business Application Programming) und SAP Fiori für moderne UI-Entwicklung.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass das Anpassen eines ERP-Systems wie SAP eine sorgfältige Planung und Analyse erfordert. Unsachgemäße Anpassungen können zu Problemen führen, wenn sie nicht ordnungsgemäß getestet und dokumentiert werden. Es wird empfohlen, eng mit SAP-Experten oder Beratern zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass die Anpassungen den besten Praktiken und den Geschäftsanforderungen entsprechen.

Außerdem sollten Sie beachten, dass bei manchen Anpassungen Vorsicht geboten ist, da sie Auswirkungen auf zukünftige Updates und Upgrades des SAP-Systems haben könnten. Daher ist eine gute Balance zwischen Standardfunktionalitäten und kundenspezifischen Anpassungen wichtig, um die Gesamtintegrität und Zukunftssicherheit des Systems zu gewährleisten.

Sind die Daten in der Cloud sicher?

Datenschutz sowie aktuelle Compliance- und Sicherheitsstandards sind zu 100 % auf den Servern im deutschen Rechenzentrum der SAP gewährleistet.

Mehr dazu im SAP Cloud Trust Center

Können Tochtergesellschaften angebunden werden?

Alle Unternehmensbereiche, Töchter, Niederlassungen und Partner sind schnell und einfach angebunden und arbeiten in einer durchgängigen Systemlandschaft. Vertrieb, Einkauf, Verkauf, Lager, Produktion und Buchhaltung greifen über Ländergrenzen hinweg auf die gleichen Daten zu.

Zudem ist eine einfache und schnelle Anbindung von SAP- und Non-SAP-Lösungen für die Weiterentwicklung Ihrer Systemlandschaft möglich.

Mehr zum Thema Tochtergesellschaften einfach anbinden

Generationswechsel: Was passiert mit dem ERP-Know-how?

Mit dem Wechsel auf ein standardisiertes cloud-basiertes ERP-System ist es nicht möglich, am ERP-Kern Veränderungen durch Eigenentwicklungen vorzunehmen.Somit bleibt Ihr ERP immer auf dem technischen Stand, um Updates und Innovationen einzuspielen. Sollten Sie dennoch spezifische Eigenentwicklungen benötigen, können dies über Schnittstellen und die Business Tecnology Platform (BTP) schnell und einfach angebunden werden.

In der Praxis hat sich bewährt, ein ERP in der Cloud zu 80 % im Standard einzuführen und zu 20 % mit Eigenlösungen für spezifische Geschäftsmodelle anzureichern.

Auch hier ist All for One mit eigener Entwicklungskompetenz Ihr kompetenter Partner mit vorgefertigten branchenspezifischen kleinen Software-Lösungen (Apps) und individuellen Entwicklungen nach Ihren Vorstellungen. Durch die Dokumentation der Anpassungen ist die ERP-Erweiterung jederzeit nachvollziehbar.

Ist mobiles Arbeiten mit einem Cloud-ERP möglich?

Egal welches Betriebssystem, welches Endgerät oder welche ERP-Lösung mit den SAP Cloud-ERP-Lösungen haben Ihre Mitarbeitenden immer einen sicheren und mobilen Zugriff auf Ihre Daten und Ihr System. Ob im Büro der Produktion, von zu Hause oder unterwegs – einfach über den Browser mit 100 % Datensicherheit.

Das System ist schnell zu erlernen und einfach zu nutzen dank benutzerfreundlicher, innovativer Oberfläche.

Wie Sie durch die Nutzung eines innovativen Cloud-ERP-Systems, die effizient und Produktivität im Unternehmen steigern, lesen Sie hier.

Wie werden durch ein Cloud-ERP die Betriebskosten gesenkt?

Durch das Software-as-a-Service-Modell haben Sie die volle Kostentransparenz durch monatlichen Mietpreis in Abhängigkeit der Nutzerzahlen.

Zu den wichtigsten Einsparungen, die durch ein ERP-System aus der Cloud realisiert werden können, gehören Hard- und Softwarekosten, Wartungs- und Upgrade-Kosten sowie Kosten für IT-Personal.

Interessiert an ERP aus Cloud?

Ich helfe Ihnen gerne!

bobrov_2316x1054
Roman Bobrov Inside Sales Manager Cloud ERP
  • T:
  • M:
intelligenterp_5_1900x1900

Jetzt Beratung Anfordern

Über die All for One

Die All for One ist die Nummer 1 unter den SAP-Partnern im deutschsprachigen Mittelstandsmarkt mit mehr als 3.000 Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Unsere Expertinnen und Experten gehen Tag für Tag mit großem Engagement, Herzblut und Know-how ans Werk und machen All for One zum strategischen Partner rund um SAP, IT und Business.