Content Page Introduction

Track Machines Connected Gesellschaft m.b.H.

Die Firma TMC startete 2017 mit einem IoT Szenario zur Erfassung, Vernetzung und Auswertung von Daten aus Gleisbaumaschinen, um für ihre Kunden Condition-based Maintenance und in weiterer Folge Predictive Maintenance Services anbieten zu können. Seither dürfen wir als langfristiger Partner in diesem Projekt im Bereich Software mit Beratung, Konzeption und Umsetzung unterstützen.
  • BRANCHE

    Dienstleistung, Maschinen- & Anlagenbau
  • THEMA

    IoT & Machine Learning
Transformation_29_1900x1900

Hier finden Siedie Referenzfoliezum Download

TMC Track Machines Connected - Das Unternehmen

2017 gründet die Firma Plasser und Theurer das Start-up P&T Connected zur Erfassung, Vernetzung und Auswertung der Daten von Gleisbaumaschinen. Schnell wurde erkannt, dass die Einführung eines digitalen Abbilds der Infrastruktur nicht nur für die bedarfsgerechte Instandhaltung, sondern auch für die Optimierung der Netzverfügbarkeit verwendet werden kann. Im Jahr 2019 nahm die Track Machines Connected Gesellschaft G.m.b.H., kurz TMC den Betrieb auf in dem auch die die P&T Connected übernommen wurde.  Ziel der neuen internationalen Gesellschaft im jetzt 80-köpfigen Team war neben der Übernahme die Erweiterung des Portfolios zur Ermittlung und Bearbeitung der Daten von Eisenbahn-Fahrwegen.

Dadurch können neben den Gleisbaumaschinen auch belastbare Handlungsempfehlungen für Infrastrukturbetreiber hergestellt werden.

Das Projekt

Ziel des Projekts ist, eine Condition-based Maintenance und in weiterer Folge eine Predictive Maintenance Lösung für Gleisbaumaschinen zu erstellen, um die Produktivität der weltweit eingesetzten Maschinen weiter zu erhöhen. Dafür werden Maschinendaten (ca. 100 Sensorwerte) über ein Edge-Device erfasst, vorverarbeitet und in der Cloud gespeichert. Unsere Kernherausforderung war der Datentransport von der Maschinenschnittstelle bis in die Cloud. Zum einen soll das System mit verschiedenen Maschinentypen kompatibel sein, und zum anderen kommt auf der individuellen Maschinenschnittstelle eine Flut an Daten an, die rechtzeitig erfasst, verarbeitet und verschickt werden muss.

Die Maschinen werden weltweit und häufig im nicht-urbanen Bereich verwendet, wo keine Mobilfunkinfrastruktur zur Datenübertragung zur Verfügung steht. Dafür mussten Mechanismen geschaffen werden, um die Daten für längere Zeiträume zwischenspeichern zu können. Sobald über Mobilfunk eine Verbindung zur Cloud aufgebaut werden kann, werden die aufbereiteten Daten dann in die Cloud geschickt, wo diese gespeichert, ausgewertet und über Web-Apps visualisiert werden.

Die Highlights

Sicherer Datentransport von der Maschinenschnittstelle bis in die Cloud: Zum einen soll das System mit verschiedenen Maschinentypen kompatibel sein, und zum anderen kommt auf der individuellen Maschinenschnittstelle eine Flut an Daten an, die rechtzeitig erfasst, verarbeitet und verschickt werden muss.

Die Zusammenarbeit mit der CDE zeichnet sich durch unkomplizierte Kommunikation, lösungsorientiertes Denken und Flexibilität aus. Diese Punkte sind für uns wichtig um mit unseren Produkten erfolgreich zu sein.

Ing. Matthias Lehner, MSc T+M Connected GmbH