Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Content Page Introduction

Rudolf Ostermann

Die Rudolf Ostermann GmbH setzt SAP ERP in den Bereichen Controlling, Auftragseingang, Bestellung und Disposition, Konfektionierung, Lager und Kommissionierung, Lieferung sowie Versand mit 270 Anwendern ein.
  • BRANCHE

    Handel
  • THEMA

    Intelligentes ERP

Kundennutzen

  • Optimalen Einblick in die Geschäftsabläufe
  • Mehr Aufträge in der gleichen Arbeitszeit
  • Verbesserte Qualität der Stammdaten

Rudolf Ostermann - Das Unternehmen

Die Rudolf Ostermann GmbH mit Sitz in Bocholt ist der größte europäische Versandhändler von Umleimern und Beschlägen für das holzverarbeitende Gewerbe.

Zu den Kunden zählen insbesondere Schreinereien und Tischlereien. Diesen bietet das mittelständische Unternehmen umfassende Services und Produkte rund um Kanten, Beschläge und Zubehör aus einer Hand. Fachkundige Schreinermeister beraten an einer technischen Hotline alle Fragen zu den Produkten und deren Handhabung.

Mehr als 25.000 Produkte liefert der Versandhändler im 24-Stunden-Lieferservice. Dazu werden täglich über 3.000 Warensendungen ausgesandt.

Das SAP-Projekt

Die Rudolf Ostermann GmbH hat eine integrierte ERP- und CRM-Lösung gesucht, die die unterschiedlichen Bedarfe - von der Verwaltung von Niederlassungen über Mehrsprachigkeit bis hin zur Preisdifferenzierung - abdeckt. Die Pflege der Stammdaten und die Auftragserfassung sollte zudem durch ein integriertes System vereinfacht werden.

Die Entscheidung fiel auf SAP ERP und auf deren Einführung durch das SAP-Systemhaus Steeb. Grundlage dafür war das Festpreiskonzept 75+50. Das Einführungspaket setzte sich aus Steeb Fix ERP, einem vorkonfigurierten Branchenpaket sowie aus Steeb Fix CIC (Customer Interaction Center) zusammen.

Das Einführungsprojekt startete Anfang August 2006. Nach nur fünf Monaten ging das integrierte SAP-System Anfang Januar 2007 erfolgreich produktiv. Rund 160 Nutzern stehen nun die SAP-Anwendungen für Rechnungswesen und Controlling, Auftragseingang, Bestellung und Disposition, Konfektionierung, Lager und Kommissionierung, Lieferung sowie Versand zur Verfügung. Die Lösung ist sowohl in der Hauptniederlassung in Bocholt sowie in der niederländischen Vertriebsniederlassung in Nijverdal im Einsatz und unterstützt darüber hinaus das Intercompany-Geschäft.

Ostermann hat die Einführung von SAP ERP genutzt, um die gewachsenen internen Geschäftsprozesse zu überdenken und neu zu strukturieren. Die Geschäftsprozesse werden dabei durchgängig ohne Medienbrüche durch die integrierte SAP-Lösung unterstützt und sind vom Kundenanruf über die Auftragserfassung bis hin zur Kommissionierung und dem Versand komplett transparent und nachvollziehbar. Dadurch hat der Versandhändler einen optimalen Einblick in die Geschäftsabläufe und kann offene Potentiale erkennen und nutzen.

Das integrierte System wirkt sich auch auf die Stammdaten positiv aus. Alle Daten werden jetzt dort erfasst und gepflegt wo sie anfallen, wodurch sich die Qualität der Stammdaten deutlich verbessert hat. Das CIC ist quasi der Kontaktleitstand für die 60 Mitarbeiter im Vertriebsinnendienst von Ostermann. Bei einem eingehenden Telefonanruf wird die Nummer vom ITK-System erkannt. Umgehend erhalten die Mitarbeiter automatisch auf der graphischen Benutzeroberfläche des CIC alle Stammdaten des Anrufers. Die Auftragserfassung muss mit der neuen SAP-Lösung auch nicht mehr nachbearbeitet werden. Dadurch können die Mitarbeiter mehr Aufträge in der gleichen Arbeitszeit annehmen.