Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Content Page Introduction

Umsatz und Ergebnis legen erneut weiter zu / Zahlen zum 9-Monatszeitraum 2015/16

Umsatz: 199,9 Mio. EUR (+11% zum Vorjahr) / EBIT: 14,6 Mio. EUR (+1% zum Vorjahr) / Ergebnis nach Steuern: 9,6 Mio. EUR (+8% zum Vorjahr) / Ergebnis je Aktie: 1,92 EUR (+8% zum Vorjahr) / Eigenkapitalquote bei 39% (30. Sep 2015: 32%) / Digitalisierung betrifft jeden / Prognose 2015/16 bestätigt
All41SQ32016HP

Die All for One Steeb AG, Nr. 1 im deutschsprachigen SAP-Markt, veröffentlicht heute ihre (ungeprüften) Ergebnisse für den Zeitraum vom 1. Oktober 2015 bis 30. Juni 2016.

Filderstadt, 01. August 2016 – Im 9-Monatszeitraum des Geschäftsjahres 2015/16 konnte All for One Steeb den Umsatz um 11% von 180,4 Mio. auf 199,9 Mio. EUR steigern. Die wiederkehrenden Umsätze – Erlöse aus Outsourcing und Cloud Services einschließlich Softwarewartung – sind um 6% auf 87,3 Mio. EUR (Okt 2014 – Jun 2015: 82,4 Mio. EUR) gestiegen und machen einen Anteil von 44% (Okt 2014 – Jun 2015: 46%) des Gesamtumsatzes aus.
Die 9-Monatserlöse aus dem Verkauf von Softwarelizenzen betrugen 25,0 Mio. EUR (Okt 2014 – Jun 2015: 21,5 Mio. EUR), ein Plus von 16%. Die Consulting-Umsätze sind um 15% auf 83,6 Mio. EUR (Okt 2014 – Jun 2015: 72,9 Mio. EUR) gestiegen.

Das EBIT konnte um 1% auf 14,6 Mio. EUR gesteigert werden. Die EBIT-Marge betrug damit 7,3% (Okt 2014 – Jun 2015: 8,0%). Beim EBT wurde ein Anstieg auf 13,1 Mio. EUR (Okt 2014 – Jun 2015: 12,2 Mio. EUR) verzeichnet, ein Plus von 8%. Das Ergebnis nach Steuern stieg um 8% auf 9,6 Mio. EUR (Okt 2014 – Jun 2015: 8,8 Mio. EUR). Die Eigenkapitalquote betrug zum 30. Juni 2016 39% (30. September 2015: 32%). Die Anzahl der Mitarbeiter ist auf 1.271 (30. Juni 2015: 1.184) angestiegen. Im 3. Quartal 2015/16 wurden Umsätze in Höhe von 64,5 Mio. EUR erzielt, ein Plus von 7% (Apr – Jun 2014/15: 60,1 Mio. EUR), das korrespondierende EBIT lag auf dem Vorjahresniveau von 4,2 Mio. EUR.

»Für uns als großer IT-Dienstleister ist die Digitalisierung kein Hype, sondern alltägliche Realität. Digitalisierung betrifft alle Unternehmens­bereiche – von der Geschäftsleitung bis zur Lagerverwaltung. Dabei geht es um ganz konkrete Aufgabenstellungen – mit welchen Echtzeit-Kennzahlen erhält der Finanzvorstand wirklich mehr Transparenz über sein Unternehmen oder wie gestaltet der Vertrieb seine digitalen Kundenbeziehungen und eCommerce-Kanäle. Genau hier setzen wir an. Und der Bedarf bei unseren Kunden ist hoch. An unserer Jahresprognose für 2015/16, ein Umsatz zwischen 255 Mio. und 265 Mio. EUR sowie ein EBIT zwischen 17,5 Mio. und 19,5 Mio. EUR, halten wir unverändert fest. Einen möglichen Konjunktureinbruch halten wir auch weiterhin als das größte Risiko«, bekräftigt All for One Steeb CFO Stefan Land.

Ihre vollständige Quartalsmitteilung für den 9-Monatszeitraum veröffentlicht die All for One Steeb AG planmäßig am 9. August 2016.