Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Content Page Introduction

Schuldscheindarlehen erfolgreich platziert / Starke Nachfrage

Starke Nachfrage / Volumen bei 35 Mio. EUR / Konsortialkredit von zuletzt 29 Mio. EUR wird vollständig abgelöst / Erweiterter Rahmen für zusätzliches Wachstum / Günstige Konditionen zur Unternehmensfinanzierung langfristig gesichert

Filderstadt, 30. April 2013 – Um ihre Finanzierungsstruktur zu verbessern und den Rahmen für zusätzliches Wachstum zu erweitern, hat die All for One Steeb AG erstmals ein Schuldscheindarlehen begeben. Mit der Debütemission nutzt der im deutschsprachigen Mittelstandsmarkt führend positionierte SAP Komplettdienstleister neben dem günstigen Marktumfeld auch das gestiegene Interesse neuer institutioneller Investoren, die im Zuge der erfolgreich abgeschlossenen Integration der Steeb Anwendungssysteme GmbH auf das Unternehmen aufmerksam geworden sind.

Die von der Commerzbank Aktiengesellschaft, Frankfurt, sowie der Landesbank Baden-Württemberg, Stuttgart, begleitete Platzierung war deutlich überzeichnet. Das zunächst geplante Volumen von insgesamt 30 Mio. EUR wurde daher auf 35 Mio. EUR aufgestockt. Bei der Zuteilung berücksichtigt wurden eine breite Basis regional tätiger Sparkassen und Genossenschaftsbanken, sowie einzelne Stiftungen, Versicherungen und Pensionsfonds. Insgesamt konnten 23 Investoren aus Deutschland und Österreich berücksichtigt werden.

Das Schuldscheindarlehen ist in drei Tranchen eingeteilt, die alle am unteren Ende der Preisspannen zugeteilt werden konnten. Rund 2/3 des Volumens ist fest verzinst, rund 1/3 variabel. Die Laufzeiten der Tranchen betragen drei, fünf sowie sieben Jahre. Der Zuteilungsschwerpunkt lag auf den längeren Tranchen. Die Zinssätze liegen derzeit zwischen 2,6% und 4,3%.

All for One Steeb Finanzvorstand Stefan Land: »Mit dem Schuldscheindarlehen haben wir uns günstige Konditionen zur Unternehmensfinanzierung langfristig gesichert. Die starke Nachfrage von Seiten neuer institutioneller Investoren unterstreicht die Attraktivität unseres Geschäftsmodells. Unser Konsortialkredit von zuletzt 29 Mio. EUR, den wir Ende 2011 im Zuge der Akquisition von Steeb aufgenommen haben, wird vollständig zurückgeführt. Zudem vergrößern wir mit dem Schuldscheindarlehen unseren Spielraum für zusätzliches organisches und anorganisches Wachstum«.