Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Content Page Introduction

SAP-Systeme auf neuer Basis / Optimierte IT-Sourcing-Strategie

AC-Service mit All for One als Komplettanbieter
Umfassende Expertise für die gesamte IT-Wertekette

Stuttgart, 30. Mai 2006 – Chipkartenhersteller ordnet Applikationssupport, Systembetrieb und Weitverkehrsnetzwerk-Services seiner SAP-Anwendungen neu. AC-Service mit All for One als Komplettanbieter. Umfassende Expertise für die gesamte IT-Wertekette. Laufender Anwendungsbetrieb und neue Projekte werden besser abgedeckt.

Mittelständische Unternehmen überprüfen zunehmend ihre IT-Sourcing-Strategien und konzentrieren den Bezug ihrer IT-Leistungen bei Komplettdienstleistern, die die gesamte IT-Wertekette mit umfassender Expertise abdecken: So hat die Winter AG, Unterschleißheim, für ihre SAP-Systeme den technischen Betrieb, die Applikationsbetreuung und die Weitverkehrsnetzwerk-Services (WAN) umfassend neu geordnet und bei AC zusammengefasst. Bisher waren die einzelnen Services auf verschiedene externe Dienstleistungspartner verteilt. In einer Einheit mit der seit Februar 2006 zur AC-Gruppe gehörenden All for One Systemhaus GmbH Midmarket Solutions übernimmt AC neu für die rund 35 User der Winter AG die Optimierung der Applikations- und Systemlandschaft, die Anwendungsbetreuung und den technischen Betrieb. Einer der Eckpunkte für die neu entwickelte Betreuungslösung ist die Überführung der SAP-Landschaft mit Funktionsbereichen wie FI (Finanzmanagement), CO (Controlling), SD (Vertrieb), MM (Materialwirtschaft), PP (Produktionsplanung) und verschiedenen Schnittstellen auf eine optimierte Zielplattform im Managed IT Service-Center von AC-Service. Die Zielumgebung für die Migration der Systeme von Solaris auf Linux (Betriebssystem), jeweils unter MaxDB (Datenbank), bilden Hardware-Systeme von Hewlett Packard. Sie wurden in Form exklusiver Produktions- und Entwicklungssysteme für die Winter AG neu aufgesetzt und sind zudem in eine Disaster Recovery-Konzeption eingebunden, die neben dem Managed IT Service-Center auch ein Backup-Service-Center einschließt. Dieser sekundäre IT-Produktionsstandort, ein geographisch und technisch völlig getrenntes Datacenter, liefert eine redundante Produktionsinfrastruktur, übernimmt im Ernstfall den IT-Betrieb und sichert damit die Kontinuität für den Geschäftsbetrieb der Winter AG. Die gesamte Kommunikation zwischen der Winter AG und AC zur Betreuung von Anwendung und Systemen wird einheitlich über das Callcenter von AC-Service koordiniert.

Die Winter AG ist einer der führenden Anbieter von Chipkarten, wie sie im Banken- und Gesundheitsumfeld, bei Sicherheitssystemen oder Voucheranwendungen zum Einsatz kommen. Die Gesellschaft beschäftigt rund 60 Mitarbeiter und erzielte zuletzt einen Jahresumsatz von 23,6 Mio. EUR. »Mit der Konzentration der SAP-Systeme bei AC als Komplettdienstleister schaffen wir klare Verhältnisse und erschließen uns für alle Bereiche umfassende und durchgängige Expertise, um sowohl den laufenden Anwendungsbetrieb als auch neue Projekte besser abzudecken«, resümiert Michael Huber, kaufmännischer Leiter der Winter AG.