Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Content Page Introduction

PWO AG mit ausgefeiltem Geschäftsprozessmanagement / All for One Steeb Corporate TV

SAP-Branchenlösung All for Automotive live bei einem der weltweit führenden Automobilzulieferer / Logistikketten eng verzahnt / 7 mal 24 Stunden Betrieb aus den Rechenzentren für weltweite Produktionsstandorte in 4 Zeitzonen / Zusammenschluss von All for One und Steeb zur All for One Steeb AG schließt den Kreis

Filderstadt, 26. Juni 2012 – »In nahezu jedem Fahrzeug steckt PWO Technologie«, erläutert Bernd Bartmann im Corporate TV Kanal von All for One Steeb. Bartmann ist Finanzvorstand der börsennotierten Progress-Werk Oberkirch AG, kurz PWO, die zu den weltweit führenden Automobilzulieferern für anspruchsvolle Metallkomponenten zählt. Neben dem Stammsitz in Oberkirch nahe Offenburg in Südbaden ist PWO in Tschechien, Kanada, Mexiko und China mit eigenen Unternehmen sowie über Kooperationspartner rund um den Globus vertreten. Entwickelt und hergestellt werden anspruchsvolle Metallkomponenten und Subsysteme für Elektrik und Elektronik, Strukturkomponenten und Subsysteme für Karosserie und Fahrwerk sowie Sicherheitskomponenten für Airbag, Sitz und Lenkung. Unter den Kunden befinden sich nahezu alle OEMs und First Tier Supplier.

Was bei den Automobilherstellern in München, Stuttgart, Wolfsburg oder sonst wo täglich vom Band rollt, hat oft erst Stunden zuvor den Zulieferer verlassen. Die Geschäftsprozesse der Automobilbranche suchen daher ihresgleichen. So produziert PWO weltweit in 4 unterschiedlichen Zeitzonen. »Wie ein optimiertes Räderwerk müssen unsere Logistikketten ineinander greifen, in Richtung Kunde genauso wie in Richtung Lieferant«, unterstreicht Erich Sutterer, Leiter Organisation/IT und Lean-Management. Dazu nutzt PWO für insgesamt rund 650 User die SAP Business All-in-One-Branchenlösung All for Automotive von All for One Steeb in enger Verbindung mit ausgewählten Spezialanwendungen wie MES, CRM, MIS, eBDE, EDI und vielen anderen im 7 mal 24 Stunden Betrieb aus den All for One Steeb High-End Rechenzentren. »Ein Rechenzentrum in Eigenregie zu betreiben, wäre für uns viel zu kostspielig, ein Outsourcer liefert hier ideale Synergien. Mit dem Zusammenschluss von All for One und Steeb zur All for One Steeb AG schließt sich zudem für uns der Kreis. Mit beiden Unternehmen verbinden uns viele erfolgreiche Projekte«, so Sutterer weiter.

»Als All for One Steeb und Komplettdienstleister rund um SAP wollen wir Kunden besonders nachhaltig nach vorne bringen. Branchen Know-how, voreingestellte Branchen- und Zusatzlösungen und unsere Outsourcing Services aus dem Rechenzentrum sind dazu genau aufeinander abgestimmt und kommen daher zusammen am Wirkungsvollsten zum Tragen«, betont All for One Steeb Vorstandssprecher Lars Landwehrkamp. So ist PWO gestärkt aus der Automotive-Krise 2009 hervorgegangen, fährt mit Vollgas voraus und verzeichnet nachhaltiges Wachstum.