Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Content Page Introduction

Neues Mobility Paket für SAP im Mittelstand / ERP in motion

Mobilitätslösung als Prozessbeschleuniger / Keine zusätzliche Middleware erforderlich / SAP zertifiziert / 100% releasefähig / »Ready to Run« Gesamtpaket für 24.990 EUR / Portfolio Erweiterung als zusätzlicher Wachstumstreiber

Filderstadt, 29. November 2012 – Innerhalb von nur vier Jahren hat die All for One Steeb AG ihren Umsatz mehr als verdoppelt, zuletzt 153 Mio. EUR. Mit über 1.400 SAP Wartungsvertragskunden, darunter über 140 Outsourcing Kunden, betreut der Komplettdienstleister die größte installierte Mittelstandskundenbasis in der deutschsprachigen Region und gilt für Marktbeobachter als neue Nummer 1. Nach der erfolgreichen Integration von Steeb und der im November 2012 erfolgten Übernahme der OSC Gruppe, Lübeck, will All for One Steeb im Windschatten von SAP auch weiterhin kräftig wachsen.

So hat der SAP Komplettdienstleister anlässlich des 25 jährigen Jubiläums des All for One Steeb Mittelstandsforums in Ulm vor über 400 Besuchern mit »ERP in motion« ein neu entwickeltes Mittelstandspaket für den mobilen Zugriff auf SAP-Daten vorgestellt. Mit diesem »Prozessbeschleuniger«, so Stephan Reisser, Beratungsleiter Technologie von All for One Steeb, »richten wir uns an SAP Anwender, die von überall aus auf ausgewählte Unternehmensdaten wie Kundeninformationen, Lagerbestände und Verfügbarkeiten, Preise, Auftragshistorien und viele andere mehr zugreifen wollen«. Eine gesonderte Middleware ist nicht erforderlich. Mit IOS, Android, Blackberry und zukünftig Windows 8 werden die gängigsten mobilen Plattformen unterstützt. Die SAP Integration sowie deren Individualisierung erfolgen per ABAP. Anwenderunternehmen können daher sehr einfach selbst bestimmen, welche Daten sie aus ihrer SAP Lösung »mobilisieren« wollen. Per Daten-Caching sind zudem auch lesende offline Datenzugriffe möglich, sollte eine Datenverbindung einmal nicht zur Verfügung stehen. Neben 10 Userlizenzen sind im Paketpreis von 24.990 EUR zudem ein 3 tägiger Einführungsworkshop für Installation und Konfiguration enthalten. Darüber hinaus werden Zusatzpakete für RFID (Verfolgung von Warentransportvorgängen), Zugangsdatenverwaltung (Single Sign On per SS02 oder X.509) sowie eine Einbindung in die Devicemanagement Lösungen SAP Afaria angeboten. Selbst der Umstieg auf die Sybase Unwired Platform (»SUP«) von SAP ist jederzeit möglich.

»SAP hat im letzten Jahr viel Energie in das Thema Mobility gesteckt und wichtige Standards gesetzt. Darauf bauen wir jetzt auf. Mit ERP in motion lassen sich in der Praxis verschiedenste Geschäftsabläufe dramatisch verbessern. Zudem ist unser neues Gesamtpaket eine überschaubare und sichere Investition, die ohne langwierigen Know-how Aufbau schnell nutzbringend einsetzbar ist. ABAP Know-how ist bei den meisten Kunden bereits vorhanden, ansonsten übernehmen wir die unternehmensindividuellen Anpassungen«, erläutert Reisser. ERP in motion ist zudem uneingeschränkt releasefähig und von SAP zertifiziert.

Nach der guten Aufnahme der erstmaligen Vorstellung von ERP in motion am All for One Steeb Mittelstandsforum Ende November 2012 finden am 18. Dezember 2012 (Düsseldorf / Ratingen) sowie am 20. Dezember 2012 (Filderstadt / Stuttgart) weitere Vorstellungen der neuen Lösung statt