Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Content Page Introduction

Neue On-Demand-Lösung / SAP Business ByDesign

Geschäftsprozesslösung auf Mietbasis über Internet
Begünstigter Einsatz von SAP im Mittelstand

Stuttgart, 21. September 2007 – Neuer »Anzug von der Stange« erweitert bisherigen »SAP-Maßanzug«. Positives Resümee an der Präsentation in New York. Entscheidender Schritt zur Industrialisierung von Softwareanwendungen begünstigt Einsatz von SAP im Mittelstand. Skepsis gegenüber On-Demand-Angeboten steuert auf Wendepunkt zu. Rolle der führenden SAP-Mittelstandspartner gestärkt.

On-Demand-Lösungen decken im Mittelstand bis dato vor allem Teilbereiche wie das Management von Kundenbeziehungen (CRM) ab, und das mit lediglich überschaubarem Erfolg. »Mit der Vorstellung von SAP Business ByDesign sollte sich dies nachhaltig ändern«, teilte der neue AC-Service-Vorstandssprecher Lars Landwehrkamp am 19. September 2007 im Nokia Theatre am New Yorker Time Square anlässlich der erstmaligen Vorstellung von SAP Business ByDesign mit. Bisher bekannt unter dem Codenamen »A1S«, handelt es sich bei SAP Business ByDesign um eine völlig neuartige Geschäftsprozesslösung, die im Rahmen von Mietmodellen über das Internet bereitgestellt wird, sich vor allem an Unternehmen richtet, die bisher noch keine integrierte Business-Software im Einsatz haben und die weder weitreichende Branchenfunktionalitäten mit entsprechender Funktionstiefe noch spezifische Erweiterungen benötigen. Landwehrkamp, der als Geschäftsführer der AC-Service-Tochter All for One von Beginn an in der Entwicklung der Go-to-Market-Strategie von Business ByDesign eingebunden ist und daher als einziger SAP-Partner aus Deutschland in New York am 19. September vor Ort mit dabei war, schätzt, »dass in den deutschsprachigen Ländern mehr als 12.000 Unternehmen noch ohne integrierte Geschäftsanwendungen arbeiten und zudem mit den bestehenden Business All-in-One Lösungen, so deren neue Terminologie, trotz weitreichenden Branchenvoreinstellungen kaum zu erreichen sind. Hier werden wir mit Business ByDesign ansetzen.« Entscheidender Eckpfeiler für den Erfolg von SAP Business ByDesign dürfte, so Landwehrkamp weiter, »die Zusammenarbeit von SAP und ausgewählten Partnern sein, die selbst über eigene Partnerkanäle im Sinne von Multiplikatoren verfügen und heute bereits auf Erfahrungen mit On-Demand-ähnlichen SAP-Software-Services verweisen können. Als Outsourcing-Provider verfügen wir über große Erfahrungen in Betriebs- und Betreuungsthemen, auch bei On-Demand-Services in speziellen Bereichen wie Human Resources. Zudem gelten wir als sehr vertriebsstark und verfügen über ein entsprechend großes Partnernetzwerk.« Die Wurzeln von All for One liegen im Softwarelizenzvertrieb.