Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Content Page Introduction

Großauftrag aus der Fahrzeugteileindustrie

Weber-Hydraulik startet mit SAP-Branchenlösung All for Automotive in neue IT-Ära / Anspruchsvolle Paralleleinführung an 3 Standorten in Deutschland, Österreich und Polen für insgesamt 750 User / Mittelstand steuert unbeeindruckt von der Krise auf Neuausrichtung der Prozessen zu / Mit neuen Leistungsangeboten auf der CeBIT

Filderstadt, 29. Januar 2009 – Kaum eine Branche bekommt derzeit die Folgen der Wirtschaftskrise so heftig zu spüren wie die Fahrzeugteileindustrie. Dabei werden die Vorteile integrierter Unternehmenssoftwarelösungen besonders offensichtlich. IT-Projekte, die für durchgängige Geschäftsabläufe sorgen, sind daher weiterhin gefragt.

Unbeeindruckt von der Krise hat die Weber-Hydraulik GmbH, Güglingen, ein international führender Spezialist für hydraulische Antriebs- und Steuerungssysteme nach eingehender Analyse und Bewertung von Alternativen die All for One Midmarket AG mit der unternehmensweiten Einführung von SAP beauftragt. Mit rund 1.100 Beschäftigten in Deutschland, Österreich und Polen erzielte der Hydraulik-Spezialist einen Jahresumsatz von zuletzt rund 200 Mio. EUR. Im Mittelpunkt der Einführung steht die spezifisch auf die mittelständische Zulieferindustrie ausgerichtete SAP-Branchenlösung All for Automotive der All for One Midmarket AG, die bei Weber-Hydraulik zusammen mit ausgewählten Zusatzlösungen implementiert wird. Solche »Add Ons« wurden für genaues Monitoring von Verpackungsvorschriften, Liefermengen oder Transportmitteln und viele weitere Spezialanforderungen dieser Branche entwickelt. Etwa 30 bis 70 Prozent Kosteneinsparungen gegenüber herkömmlichen SAP-Einführungen lassen sich mit dieser voreingestellten Branchenlösung erzielen. Abgelöst werden in der Hauptsache die bisherigen Finanzsysteme von DCW sowie eine Weber-Eigenentwicklung für Produktionsplanung und -steuerung.

Anspruchsvolle Parallel-Einführung
Im Gegensatz zu »Roll Outs«, bei denen ausgehend von einem unternehmensspezifisch aufgebauten Referenzmodell eine Gesamtlösung schrittweise unternehmensweit »ausgerollt« wird, erfolgt bei Weber-Hydraulik eine parallele Einführung. Drei Standorten sind in diese besonders effiziente, jedoch gleichfalls besonders anspruchsvolle Projekteinführung eingebunden. Am Stammsitz in Güglingen und im österreichischen Werk Losenstein wird so neben der Logistik auch das interne und externe Rechnungswesen eingeführt. Das ebenfalls zeitgleich durchgeführte Teilprojekt im polnischen Tochterwerk von Weber-Hydraulik beinhaltet die Implementierung des SAP-Finanzwesens mit Integration in das bestehende Altsystem. Zur Steuerung der anspruchsvollen Parallel-Einführung kommt die Plattform SAP Solution Manager unter anderem zur Prozessdokumentation zum Einsatz.

»Bei der Einführung von SAP steht die weitere Optimierung und Integration unserer gesamten Prozesskette im Vordergrund«, erläutert Bernhard Herzig, Geschäftsführer von Weber-Hydraulik, die Entscheidung. »Die SAP-Branchenlösung All for Automotive hat uns überzeugt. Ausschlaggebend war neben der integrierten und vorkonfigurierten Lösung aber vor allem die sehr gute Beratungs- und Vertriebsleistung des SAP Komplettdienstleisters im Rahmen des Auswahlprozesses - eine wichtige Vertrauensbasis für die nun folgende anspruchsvolle Projektarbeit«, so Herzig weiter. Ab Anfang 2010 werden insgesamt rund 750 User von Weber-Hydraulik ihre Geschäftsprozesse über SAP abwickeln. All for One Midmarket AG Vorstandssprecher Lars Landwehrkamp zeigt sich vom Großauftrag wenig überrascht: »Ungeachtet vieler anderslautender Gesamtprognosen zeigen sich gerade mittelständische Unternehmen oft unbeeindruckt von der Krise und steuern vielmehr konsequent auf eine Neuausrichtung ihrer Prozessen zu«.

Wie mittelständische Fertigungs- und Projektdienstleistungsunternehmen mit SAP ihre Geschäftsprozesslandschaft umfassend integrieren und so ihren Geschäftserfolg steigern, zeigt die All for One Midmarket AG mit neuen Leistungsangeboten auf der Computermesse CeBIT in Hannover vom 3. bis 8. März 2009 in Halle 4, F38.

Über WEBER-HYDRAULIK GmbH
Mehr als 65 Jahre Erfahrung machen die WEBER-HYDRAULIK GmbH zu einem kompetenten Spezialisten für Hydraulikanwendungen. 1.100 Mitarbeiter entwickeln, fertigen und vertreiben anspruchsvolle, kundenspezifische Lösungen der hydraulischen Antriebs- und Steuerungstechnik. Das Produktangebot reicht von Komponenten bis zu Systemen für mobile und stationäre Anwendungen. Darüber hinaus rüstet das mittelständische Unternehmen mit Stammsitz in Güglingen weltweit Feuerwehren und Katastrophenschutz mit hochwertigen Rettungsgeräten aus. Mit namhaften Kunden aus den Bereichen der LKW Hersteller, der Mobilkrane, der Land- und Baumaschinen, der Gabelstapler, der Feuerwehren und des Katastrophenschutzes erwirtschaftet das Traditionsunternehmen einen Jahresumsatz von ca. 200 Mio. EUR.