Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Content Page Introduction

Corporate News: Vorläufige Zahlen zum Geschäftsjahr 2009/10

Umsatz: 78,8 Mio. EUR (+6% gegenüber Okt 08 – Sep 09*) / EBIT: 2,5 Mio. EUR (Okt 08 – Sep 09*: minus 0,3 Mio. EUR) / Konzernergebnis: 2,0 Mio. EUR (Okt 08 – Sep 09*: 2,2 Mio. EUR) / Eigenkapitalquote: 55% (30. Sep 2009: 50%) / Prognosen nochmals leicht übertroffen

* Die Vorjahreszahlen wurden rückwirkend für den 12-Monats-Zeitraum vom 1. Oktober 2008 bis 30. September 2009 ermittelt (ungeprüft)

Filderstadt, 15. November 2010 – Die im deutschsprachigen SAP-Mittelstandsmarkt führend positionierte All for One Midmarket AG veröffentlicht heute ihre vorläufigen Zahlen für den Zeitraum vom 1. Oktober 2009 bis 30. September 2010. Der SAP Komplettdienstleister steigerte seinen Umsatz um 6% auf 78,8 Mio. EUR (Okt 2008 – Sep 2009: 74,1 Mio. EUR). Dabei konnten die wiederkehrenden Umsatzerlöse aus Outsourcing Services strategiekonform um 16% auf 31,4 Mio. EUR (Okt 2008 – Sep 2009: 27,0 Mio. EUR) gesteigert werden. So entfallen jetzt 40% des Umsatzes auf diesen Bereich (Okt 2008 – Sep 2009: 36%). Die bereits in 2008 getätigten, hohen Investitionen in neue High-End-Rechenzentren verbunden mit anhaltenden Erweiterungen des Leistungsangebots zeigen auch weiterhin positive Wirkung.

Bei den Consulting-Umsätzen war im Gesamtjahr 2009/10 ein Rückgang um 5% auf 32,8 Mio. EUR (Okt 2008 – Sep 2009: 34,4 Mio. EUR) zu verzeichnen. Während Kurzarbeit und Werksschließungen bei Kunden um den Jahreswechsel 2009/10 zu Rückgängen bei den Consulting-Umsätzen im 1. Halbjahr 2009/10 geführt hatten (minus 9% im Vorjahresvergleich), folgten die Consulting-Umsätze mit ihrem Anstieg im 2. Halbjahr 2009/10 (+1% im Vorjahresvergleich) erwartungsgemäß der positiven Entwicklung bei den Lizenzumsätzen. Aufgrund zunehmender Neukundenprojekte konnten die Lizenzumsätze im Jahresvergleich um 19% von 9,9 Mio. auf 11,8 Mio. EUR gesteigert werden.

Das vorläufige EBITDA 2009/10 liegt bei 6,0 Mio. EUR (Okt 2008 – Sep 2009: 3,2 Mio. EUR). Das entsprechende EBIT beträgt 2,5 Mio. EUR (Okt 2008 – Sep 2009: minus 0,3 Mio. EUR) und führt zu einer EBIT-Marge in Höhe von 3% vom Umsatz. Das vorläufige Ergebnis nach Steuern beträgt 2,0 Mio. EUR. Der korrespondierende Vorjahreswert von 2,2 Mio. EUR enthält einen Ergebnisbeitrag aus einem aufgegebenen Geschäftsbereich in Höhe von 2,7 Mio. EUR. Das vorläufige Ergebnis je Aktie beträgt 38 Cent. Die Eigenkapitalquote zum 30. September 2010 liegt bei 55% (30. September 2009: 50%).

Stefan Land, Finanzvorstand der All for One Midmarket AG: »Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnten wir unser EBIT-Ziel deutlich übertreffen und werden unseren Weg des SAP Komplettdienstleisters auch in den kommenden Jahren kontinuierlich und nachhaltig fortsetzen. Auch beim Aktienkurs sehen wir noch deutliches Potenzial, trotz der bisher schon erfreulichen Kursentwicklung«.

Den vollständigen und endgültigen Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2009/10 veröffentlicht die All for One Midmarket AG planmäßig zur Bilanzpressekonferenz am 15. Dezember 2010.