Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Content Page Introduction

All for One Midmarket AG gewinnt Großprojekt / SAP All-in-One Lösung

Europa‘s größter Zahnbürstenhersteller M+C Schiffer macht großen Sprung nach vorne /
All for One Midmarket AG mit Einführung einer umfassenden SAP All-in-One Lösung beauftragt / Mit Innovationen auch in Krisenzeiten auf Erfolgskurs

Filderstadt, 08. April 2009 – Trotz der unsicheren wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nutzen viele mittelständische Unternehmen jetzt die Chance, sich besser und wettbewerbsfähiger für die Zukunft aufzustellen. Bewährte Erfolgsrezepte wie permanente Innovation bei Produkten, Leistungen und Prozessen werden sogar forciert fortgeschrieben. Daher hat die M+C Schiffer GmbH in Neustadt/Wied die All for One Midmarket AG an ihrem Standort in Dortmund mit der grundlegenden Neuausrichtung ihrer gesamten Unternehmenssoftwarelandschaft beauftragt. M+C Schiffer ist Europa’s größter Zahnbürstenhersteller. Das im Familienbesitz befindliche, global tätige Unternehmen beschäftigt in der Gruppe rund 1.000 Mitarbeiter an allen Standorten in Deutschland, Österreich und Indien. Allein am Hauptsitz in Neustadt/Wied werden mit rund 500 Beschäftigten täglich mehr als 1 Mio. Zahnbürsten produziert. Zu den Kunden von M+C Schiffer zählen sowohl Körperpflegekonzerne wie Glaxo SmithKline, Procter & Gamble, Unilever und Johnson & Johnson, als auch Handelskonzerne wie Aldi, Schlecker, DM und Rossmann. Die Fertigungsanlagen und -verfahren sind hochautomatisiert, die Prozesse auf die Erfüllung kurzfristiger Kundenbedarfe ausgerichtet.

Obwohl der Hersteller von Dentalprodukten für seine besonders effizienten Entwicklungs- und Herstellungsverfahren bekannt ist und dafür auch bereits zertifiziert wurde, »waren entscheidende weitere Schritte in Richtung einer konsequenten Prozessorientierung bisher nicht vollumfänglich möglich«, berichtet Thomas Bergen, kaufmännischer Leiter bei M+C Schiffer. Dieser Umstand ist vor allem auf eine überaus heterogene Unternehmenssoftwarelandschaft zurückzuführen, die über einen langen Zeitraum im Unternehmen entstanden ist. In deren Mittelpunkt stehen bis dato unter anderem Eigenentwicklungen auf Basis von Delphi, einer objektorientierten Programmiersprache, DIAMANT-Anwendungen für das Rechnungswesen und viele weitere Subsysteme. »Insbesondere behindern uns Abhängigkeiten von internen Programmierern, die mit eigenentwickelter Software zwangsläufig verbunden sind«, so Bergen weiter.

Mit der Beauftragung der All for One Midmarket AG zur Einführung einer umfassenden SAP All-in-One Unternehmenslösung für insgesamt rund 220 User sichert sich M+C Schiffer jedoch nicht nur eine durchgängig integrierte Standard-Unternehmenssoftwarelösung mit langfristig gesicherten Investitionsperspektiven. Vielmehr wurde deutlich, wie sehr die Kerngeschäftsprozesse eines Dentalproduktherstellers denen der Kunststoffspritzgussindustrie sowie der Automobilzulieferindustrie gleichen. Für beide Branchen verfügt der SAP Komplettdienstleister All for One mit All for Plastics sowie All for Automotive über bewährte SAP All-in-One Branchenlösungen, die weitreichende Voreinstellungen für typische Geschäftsprozesse wie Großserien-/Linienfertigung, Logistik, Verpackungsmanagement, elektronischer Datenaustausch mit Kunden und Lieferanten und viele andere enthalten und daher auch in Großprojekten deutlich schneller als herkömmliche Lösungen eingeführt werden. So wird für das sich über mehrere Phasen erstreckende SAP-Einführungsprojekt bei M+C Schiffer auch bereits an einen späteren Roll-Out nach Österreich gedacht, später allenfalls auch nach Indien.

»Auch in Krisen steuern mittelständische Unternehmen ungeachtet vieler anderslautender Prognosen auf Verbesserungen ihrer Prozesse zu«, so Lars Landwehrkamp, Vorstandssprecher der All for One Midmarket AG, die mit einem weitreichenden Umbau in 2008 frühzeitig auf die veränderten Vorzeichen reagiert hat und so auch gegen den Trend weiter zulegen will.

Über M+C Schiffer GmbH

Die M+C Schiffer GmbH produziert alleine am Hauptsitz in Neustadt (Wied) / Fernthal bei Köln täglich über eine Million Zahnbürsten und zählt damit in dieser Branche zu Europa’s größtem Hersteller. Das in Familienbesitz befindliche Unternehmen beschäftigt weltweit etwa 1.000 Mitarbeiter. Außerhalb von Deutschland befinden sich in Österreich und Indien weitere hochmoderne Werke. M+C Schiffer investiert kontinuierlich in die Entwicklung neuer Technologien und gilt daher als Innovationsführer in der Zahnbürstenherstellung.
www.mc-schiffer.com