Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Content Page Introduction

Ad-hoc: Unternehmensfinanzierung neu strukturiert

Neue langfristig ausgelegte Kreditverträge abgeschlossen/Bestehende Akquisitionsfinanzierung aus dem Jahre 2006 vollständig abgelöst/Hohe Investitionen in weiteres Wachstum im deutschsprachigen SAP-Mittelstandsmarkt können planmäßig umgesetzt werden

Stuttgart, 24. Juni 2008 – Entlang ihrer Unternehmensplanung, die eine Fortsetzung des dynamischen und robusten Wachstumskurses im deutschsprachigen SAP-Mittelstandsmarkt vorsieht, hat die AC-Service AG die Umsetzung der Neuausrichtung ihrer Fremdfinanzierungsstrategie planmäßig abgeschlossen.

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft erteilte die Zustimmung zu zwei langfristig ausgerichteten Wachstumskreditverträgen mit den beiden Finanzierungspartnern Dresdner Bank AG, Frankfurt, sowie der Landesbank Baden Württemberg, Stuttgart. Das Volumen beider Verträge beläuft sich auf zusammen 9 Mio. EUR. Darüber hinaus wurden zusätzliche, kurzfristige Rahmenkreditlinien vereinbart. Die Laufzeiten beider Verträge enden im Juni 2012 beziehungsweise Juni 2013. Die Tilgungsraten wurden auf die Unternehmensplanung ausgerichtet.

Die im Februar 2006 im Zuge der Übernahme der All for One Systemhaus GmbH Midmarket Solutions durch die AC-Service AG mit der Dresdner Bank abgeschlossene Akquisitionsfinanzierung über ursprünglich 15,5 Mio. EUR, die am 31. Dezember 2007 nach jeweils planmäßig erfolgten Tilgungen noch mit 11 Mio. EUR valutierte, wird damit vollständig abgelöst.

Die neu strukturierte Unternehmensfinanzierung stellt die Umsetzung der geplanten Investitionen in neue Rechenzentren und die weitere Integration der Unternehmensbereiche sicher, die die Basis für weiteres Wachstum und für eine Erhöhung der Profitabilität bilden sollen.