Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Content Page Introduction

9-Monatsbericht zum 30. Juni 2014 veröffentlicht / All for One Steeb AG

Filderstadt, 07. August 2014 – Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

im 9-Monatszeitraum unseres Geschäftsjahres 2013/14 konnten wir ein Umsatzplus von 19% auf 160,9 Mio. EUR und einen Anstieg beim EBIT um 27% auf 9,2 Mio. EUR erzielen. Die Schallmauer von 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (ohne Auszubildende/Trainees) haben wir im aktuellen Berichtsquartal ebenfalls durchbrochen.


Die Integration von neuen Beratungskompetenzen und Technologieinnovationen steuern wir auch mit Zukäufen. Seit dem 1. Mai 2014 ist die avantum consult AG, Düsseldorf, eine 100% Tochtergesellschaft der All for One Steeb AG. Das hersteller­unabhängige Beratungsunternehmen zählt zu den Top-Adressen im deutschsprachigen Markt für Business Analytics und Corporate Performance Management.


Wie KWP – die Beteiligung an unserer größten Tochter hatten wir Ende 2013 auf 100% ausgebaut – erweitert auch avantum unser integriertes Geschäftsmodell eines SAP Komplettdienstleisters für den Mittelstand. Solche Spezialkompetenzen wer­den zunehmend auch von Großunternehmen angefragt und eröffnen uns weitere Marktchancen. Könnte der Anteil unserer wiederkehrenden Outsourcing-Erlöse (einschließlich Softwarewartung) am Gesamtumsatz vorübergehend leicht sinken – avantum erzielt vor allem Beratungserlöse – dürfte der erweiterte Marktzugang unseres integrierten Geschäftsmodells für zusätzliches Wachstumspotenzial bei den wiederkehrenden Erlösen sorgen.


Mit dieser erneuten Feinjustierung unserer Strategie haben wir zudem unsere Entwicklung hin zu einem »Ein-Segment Unter­nehmen« abgeschlossen und führen und steuern auf einer durchgängig integrierten Basis. Durch diese Veränderung entfällt unsere bisherige Segmentberichterstattung daher erstmals mit diesem Zwischenbericht. Unsere bisherige Prognose (Nov. 2013) für das Geschäfts­jahr 2013/14, ein Umsatz von 205 Mio. bis 210 Mio. EUR sowie ein EBIT von 10,5 Mio. bis 11,0 Mio. EUR haben wir angehoben und rechnen nunmehr mit einem Umsatz in Höhe von mindestens 215 Mio. EUR sowie einem EBIT zwischen 11 Mio. und 12 Mio. EUR.


Unsere erneute Auszeichnung mit einem SAP Pinnacle Award 2014 unterstreicht unsere herausragende Position im welt­weiten SAP-Ökosystem. Für das Wirtschaftsmagazin brand eins zählen wir nach einer der wohl umfassendsten Anwender­befragungen in Deutschland, darunter viele Großunternehmen, zu »Beste Berater 2014«. Für FOCUS Money gelten wir als »Börsenwunderkind«. Unsere Aktie zähle zu den vier Titeln mit der stärksten Kursentwicklung der vergangenen fünf Jahre.


Ihr


Lars Landwehrkamp (CEO), Stefan Land (CFO)


9-Monatsbericht zum 30. Juni 2014