Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
zuhause_matthias_1_1920x540

Engagement

Gelebte soziale Verantwortung in unserer Gruppe

Ob bei der freiwilligen Feuerwehr, in Sportvereinen, bei der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft oder in Kinderkrippen: Ich bin in Gesprächen immer wieder beeindruckt, wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der All for One Group AG sich in ihrer Freizeit sozial und unentgeltlich engagieren.

Diese teilweise seit Jahrzehnten ausgeübte ehrenamtliche Unterstützung ist vorbildlich und bemerkenswert zugleich.Und so ist es für uns als Unternehmen nicht nur Verpflichtung, sondern auch Selbstverständnis, ebenfalls sozialer Verantwortung nachzukommen. Dabei liegt es nahe, dass wir in erster Linie soziale Projekte unterstützen, in denen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagiert sind. Darüber hinaus unterstützen wir ausgewählte Projekte unserer Kunden aus dem Sozialen Bereich. Dabei ist es uns eine Herzensangelegenheit, vor allem Kindern Chancen und Möglichkeiten zu bieten und sie in ihrer Entwicklung zu fördern und unterstützen. Ich freue mich, Ihnen das aktuelle Engagement der All for One Group AG vorzustellen.

Lars Landwehrkamp
Vorstandssprecher

Soziale Projekte unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

JAM Deutschland ist eine christlich-humanitäre Entwicklungsorganisation mit dem Ziel, Afrika in seiner Entwicklung zu einer wirtschaftlich gesunden, eigenständigen Region zu unterstützen. Andreas ist in seiner Kirchengemeinde aktiv und unterstützt JAM in der Weihnachtszeit mit dem Gospelforum in Stuttgart.

Das Mountainbike Rennen Alb Gold-Throphy unterstützt im Rahmen der Aktion „Strampeln für ein Lächeln“ den Verein Clowns im Dienst e.V. Christian startet selbst seit 2 Jahren bei der Alb Gold Trophy, die einen Teil des Startgeldes jedes Starters spendet und damit die Clowns im Dienst unterstütz.

Der Verein Freunde und Unterstützer der Kinderhospizarbeit Düsseldorf e.V (VdFU) stärkt Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind den Rücken. Mit an Bord ist Detlef Mehlmann, der Spenden sammelt, Aktionen unterstützt und aktiv mithilft, wenn es darum geht, den Kindern lang gehegte Wünsche zu erfüllen. Ohne die Hilfe des Vereins würden dazu häufig die Mittel fehlen. Der Verein wurde auf Initiative von biker4kids gegründet und wir unterstützen nur zu gern auch diese Initiative mit unserer Spende.

Das Projekt "Befreunden" unterstützt Menschen, die wegen einer Depression in Behandlung sind durch Vermittlung von Freundschaften bzw. sozialen Kontakten zu ehrenamtlichen Helfern, die kleine Unternehmungen mit den Betroffenen machen. Eine dieser Helferinnen ist unsere Kollegin Andrea Anthes. Mit unserem Beitrag organisiert der Verein ein Fest für Betroffene und Helfer und macht zusätzlich in der Presse auf das Projekt aufmerksam. Ziel ist, noch weitere ehrenamtliche Helfer zu gewinnen.

In diesem Projekt unterstützen wir sozial benachteiligte Kindern und Kinder mit Migrationshintergrund mit Nachhilfeunterricht. Die Lehrer arbeiten ehrenamtlich oder werden aus Spenden finanziert. Unser Kollege Danny Mayer ist gemeinsam mit seiner Frau als ehrenamtlicher Nachhilfelehrer für den Verein Vision Leben e.V. aktiv.

Ein weiteres Förderprojekt, das wir schon mehrere Jahre finanziell unterstützen ist eine Familienfreizeit für benachteiligte Familien. Sie wird über das Kolping Bildungswerk in Osnabrück angeboten, in der unser Mitarbeiter Lars Haucap ehrenamtlich engagiert ist.

Biker4Kids ist eine Gemeinschaft von Motorradfahrern und -fahrerinnen, die aktiv den ambulanten Kinderhospizdienst in Düsseldorf unterstützt. Detlef Mehlmann – selbst begeisterter Motorradfahrer – engagiert sich innerhalb Biker4Kids, indem er bei großen Motoradfahrer-Events Spenden sammelt oder Motorradausfahrten mit den Kindern organisiert und durchführt. Unsere Spende kommt direkt den Kindern im Hospiz zugute.

Der Kinderladen „Die Klabauterkinder“ ist eine gemeinnützige Einrichtung zur Kindertagesbetreuung mit 40 jähriger Tradition in Dortmund-Benninghofen und ein Treffpunkt für Eltern & Erzieher. Christian Hanzal-Bayer engagiert sich für einen Kindergarten, der die Räumlichkeiten der Klabauterkinder für Kinderfeste nutzt.

Dieses Projekt beschäftigt sich mit der initialen Ausbildung von Gewaltpräventionstrainern zur Unterstützung Durchführung von Schulungen, Workshops und Trainings an Schulen und Kitas, je nach Anforderung zu den Themen: gewaltfreie Kommunikation oder Selbstbehauptung. Adreas Borz ist offizielles Mitglied im Verein ESG Frankonia Karlsruhe e.V. der die Schulungen anbietet.

Jörgen Dalhoff setzt sich gleich für drei Hilfsprojekte ein, darunter die Sozialstiftung Rutesheim, die sich für in Not geratenen Menschen in Rutesheim engagiert, für ein Hilfsprojekt in Südafrika mit dem Namen "Vulamasango" und für die kleine Hilfsaktion e.V. die Projekte in Kambodscha unterstützt.

Ziel der Maßnahme ist, den Kindern den Umgang mit der Natur näher zu bringen, Obst als gesundes Lebensmitteln zu erkennen und ein komplexe Ökosystem zu erleben. Alexander ist Mitglied im Förderverein der Oststadtschule in Albstadt, sein ältester Sohn Moritz geht dort in die 3. Klasse.

Diese Initiative hat das Ziel, einen lebendigen Treffpunkt im Ortskern zu etablieren und ein gelebtes und soziales Miteinander der Dorfgemeinschaft zu kultivieren. Zu diesem Zweck bauen die Bürger der Gemeinde gemeinsam an einem Dorfplatz, den sie nach ihren Vorstellungen und Bedürfnissen und mit viel eigenem Engagement in die Tat umsetzen.

Antenne Bergstraße ist Radio von Bürgern für Bürger - und gelebte Vielfalt: Hier kann jeder ehrenamtlich mitmachen, egal ob Kinder, SchülerIn, Menschen mit oder ohne Behinderung sowie Menschen mit Migrationshintergrund. Diana Reichert ist seit diesem Jahr aktiv beim Sender dabei und hat u. a. eine Sendung gestaltet und moderiert.

Gesund, stark und selbstbewusst – so sollen Kinder aufwachsen. Dabei unterstützt Klasse2000, das in Deutschland am weitesten verbreitete Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule. Holger Mächtig und seine Frau, die an der Steinbeiss-Gesamtschule Ilsfeld unterrichtet machen sich für das Projekt stark.