Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Content Page Introduction

Zahlen zum 1. Quartal 2014/15 / Erfolgreich ins neue Geschäftsjahr gestartet

Umsatz: 61,4 Mio. EUR (+9% zum Vorjahr) / EBIT: 5,3 Mio. EUR (+23% zum Vorjahr) / Konzernergebnis: 3,3 Mio. EUR (+19% zum Vorjahr) / Ergebnis je Aktie: 60 Cent (+11% zum Vorjahr) / Eigenkapitalquote bei 35% (30. Sep 2014: 34%) / Prognose 2014/15 bestätigt
PM_2015.02.03_Zahlen1Quartal2014u15

Filderstadt, 03. Februar 2015 – Die All for One Steeb AG, Nr. 1 im deutschsprachigen SAP-Markt, veröffentlicht heute ihre Ergebnisse für den Zeitraum vom 1. Oktober bis 31. Dezember 2014.

Im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2014/15 konnte All for One Steeb den Umsatz um 9% von 56,3 Mio. auf 61,4 Mio. EUR steigern.

Die Umsatzerlöse aus Outsourcing Services (einschließlich Softwarewartung) sind um 10% auf 26,5 Mio. EUR (Okt – Dez 2013: 24,0 Mio. EUR) gestiegen und machen einen Anteil von 43% (Okt – Dez 2013: 43%) des Gesamtumsatzes aus. Die 3-Monatserlöse aus dem Verkauf von Softwarelizenzen haben die eigenen Erwartungen übertroffen und betrugen 10,6 Mio. EUR. Im Vorjahr wurden außerordentlich hohe Lizenzumsätze erzielt (Okt – Dez 2013: 11,4 Mio. EUR), da viele Verträge, die für das 2. und 3. Quartal 2013/14 geplant waren, vorzeitig bereits Ende Dezember 2013 abgeschlossen wurden. Die Consulting-Umsätze sind aufgrund der hohen Auslastung um 18% auf 23,5 Mio. EUR (Okt – Dez 2013: 19,8 Mio. EUR) gestiegen.

Das EBIT konnte – deutlich überproportional zum Umsatzanstieg – um 23% auf 5,3 Mio. EUR (Okt – Dez 2013: 4,3 Mio. EUR) gesteigert werden. Die EBIT-Marge betrug damit 8,6% (Okt – Dez 2013: 7,6%). Das EBT betrug 4,9 Mio. EUR (Okt – Dez 2013: 3,9 Mio. EUR), ein Plus von 24%. Das Ergebnis nach Steuern konnte um 19% auf 3,3 Mio. EUR (Okt – Dez 2013: 2,8 Mio. EUR) gesteigert werden. Im Zuge der starken Ergebnisentwicklung wurde beim operativen Cash-Flow ein deutlicher Anstieg von minus 0,9 Mio. EUR (Okt – Dez 2013) auf plus 2,5 Mio. EUR (Okt – Dez 2014) verzeichnet. Die Eigenkapitalquote zum 31. Dezember 2014 betrug 35% (30. September 2014: 34%). Die Anzahl der Mitarbeiter ist auf 1.082 (31. Dezember 2013: 961) angestiegen.

»Wir sind erfolgreich ins neue Geschäftsjahr gestartet. Mit neuen Leistungsangeboten etwa für SAP HANA und Cloud Solutions sind wir weiter auf dem Vormarsch. In unseren Märkten überwiegt die Zuversicht. Trotzdem beobachten wir die weitere Entwicklung sehr genau. An unserer Jahresprognose für 2014/15, ein Umsatz von 230 Mio. bis 240 Mio. EUR sowie ein EBIT zwischen 14 Mio. und 15 Mio. EUR, halten wir unverändert fest«, bekräftigt All for One Steeb CFO Stefan Land.

Ihren vollständigen 3-Monatsbericht für das Geschäftsjahr 2014/15 veröffentlicht die All for One Steeb AG planmäßig am 12. Februar 2015.