Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Content Page Introduction

Mit SAP HANA und SAP Cloud Portfolio mächtig auf dem Vormarsch / Weltweite SAP Reseller Allianz United VARs

Jetzt mit 33 Partnern in 71 Ländern vor Ort / Zunehmend als One Stop Shop Provider multinationaler SAP-Anwenderunternehmen angefragt / SAP HANA-Plattform und SAP Cloud-Portfolio zum Wachstumstreiber ausbauen / 10. Jahreskonferenz von United VARs mit Roadmap für forcierte Marktausweitung / »Cultural Click« sorgt für den Unterschied

Filderstadt, 05. Mai 2015 – »Über 200 Mio. Menschen wollen in Pakistan versorgt werden. Hier formieren sich enorm dynamische Märkte etwa für Food & Beverage oder für Energieversorger«, so Sajjad Syed, CEO vom SAP-Partner Excellence Delivered, Lahore / Pakistan. Auch für Mohamed Abdel Hamid, Präsident und CEO von Edraky, Kairo / Ägypten, ist das Geschäftsklima weit besser, als es die tägliche Berichterstattung vermuten lässt. Excellence Delivered und Edraky zählen neben Dynasys (Hong Kong), North Consulting Group (Singapur), NSIS (Tunesien), Real Consulting (Griechenland) und Serve Consulting (Nigeria) zu den acht neuen Partnern an der 10. Jahreskonferenz von United VARs Ende April 2015 bei SAP in Walldorf.

Gegründet wurde United VARs auf der CeBIT 2006 von der All for One Steeb AG und der Seidor S.A., Barcelona. Globale Kooperationsmodelle wie etwa Star Alliance dienten als Vorbild. Den Startpunkt bildeten sechs SAP-Systemhäuser aus zehn Ländern. Seit 2012 ausgestattet mit einer eigenen rechtlichen Einheit, dient die United VARs LLP mittlerweile 33 Partnern aus 71 Ländern als schlagkräftige One Stop Shop Drehscheibe für Aktivitäten rund um den Einsatz von SAP-Lösungen ihrer multinationalen Kunden.

»Nahezu überall auf der Welt unterstützen wir bei der Erschließung neuer Märkte. In welche Wirtschaftszentren auch immer die Globalisierung unsere Kunden führt, mit United VARs sind sie meist einen Schritt voraus und haben vor Ort bereits einen starken SAP-Partner an Bord«, bekräftigt Detlef Mehlmann, Direktor (Sprecher) United VARs und Leiter Business Development International bei der All for One Steeb AG. Weil die globalen IT-Provider ihre Betreuungsressourcen in Offshore Centern konzentrieren, bleiben Kundennähe und der Bezug zur lokalen Business Kultur meist auf der Strecke. Anders bei United VARs. Die Qualität, mit der die Partner in allen Zeitzonen SAP-Lösungen und Vor-Ort-Services in Landessprache unter genauer Kenntnis der lokaler Geschäftsregeln, Verordnungen und Gesetzen bieten, erfüllt höchste Standards. »Dieser Cultural Click entscheidet zunehmend über den Erfolg«, unterstreicht Alejandro Daniel O'Davoren, Direktor United VARs und Deputy General Manager Seidor S.A. »Über multinationale Implementierungsprojekte und Follow the Sun Application Management Services hinaus wollen wir jetzt verstärkt die Transformation in Richtung SAP HANA-Plattform und SAP Cloud-Portfolio vorantreiben und dazu mit unseren Kunden neben Effizienzsteigerungen vor allem die Wachstumstreiber identifizieren«, unterstreicht John McGrath, Direktor United VARs und Managing Director Answerthink, Miami/USA.

»United VARs ist ein hervorragender Ansatz und hat das Potenzial, die Top Liga der globalen SAP VARs um ein neues Konzept zu erweitern. Das sind großartige Perspektiven für Kunden und Partner der United VARs Mitglieder wie für die Allianz selbst«, unterstreicht Rodolpho Cardenuto, President SAP Global Partner Operations.