Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Content Page Introduction

Halbjahresfinanzbericht zum 31. März 2014 / All for One Steeb AG

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, mit einem Umsatzplus von 24% auf 109,1 Mio. EUR sowie einem Anstieg beim EBIT um 49% auf 7,4 Mio. EUR haben wir die ersten 6 Monate im Geschäftsjahr 2013/14 erfolgreich abgeschlossen. Die EBIT-Marge für den Zeitraum Oktober 2013 bis März 2014 ist von 5,6% auf 6,8% gestiegen. Mussten wir im 1. Halbjahr 2012/13 bei den naturgemäß volatilen Lizenz­umsätzen noch Rückgänge um 9% verzeichnen, konnten wir in der aktuellen Berichtsperiode um 67% zulegen und Umsätze in Höhe von 17,9 Mio. EUR verbuchen.

Filderstadt, 15. Mai 2014 – Unser Grundsatz, »erst der Kunde und dann der Kunde« kommt auch bei unseren Mitarbeitern gut an. Als »Unternehmen für Menschen, die etwas unternehmen wollen«, haben wir eine starke Arbeitgebermarke mit klarer Identität, unver­wechsel­barer Kultur und glaubwürdig praktizierten Werten geschaffen. »Wir machen die 1.000 voll, mit 1.000 Liter Freibier für das nächste Gartenfest, die Hochschulabschlussfeier oder das Abschiedsfest beim alten Arbeitgeber«, so unsere Per­sonal­kampagne, mit der wir am 28. Februar 2014 die Schallmauer durchbrochen und den tausendsten Mitarbeiter an Bord genommen haben (Auszubildende und Trainees eingeschlossen). Für das Magazin Markt + Mittelstand galt unsere Per­sonal­kampagne als »Idee der Monats«. In der renommierten Studie von Great Place to Work haben uns unsere Mitarbeiter unter Deutschlands »Beste Arbeitgeber ITK« gewählt. Auch für das Wirtschaftsmagazin FOCUS zählt All for One Steeb unter 800 untersuchten Unternehmen aus 22 Branchen zu den »Besten Arbeitgebern Deutschlands« (FOCUS Spezial, Februar 2014).

Unser gesundes organisches Wachstum wird ergänzt um eine gezielte Buy & Build Strategie, mit der wir unser Geschäfts­modell weiter stärken. Nach Übernahmen und Integrationen von Steeb (2011/12), OSC, einzelnen Vermögenswerten der ORGA, WEBMAXX (2012/13) und der Aufstockung der Anteile an KWP (2013/14), wollen wir mit der Übernahme der avantum consult AG, Düsseldorf, auch im Gesamtmarkt für Geschäftsdatenanalyse zur Leistungssteigerung von Unter­nehmen (»Performance Management und Business Analytics«) eine Top Position einnehmen. Von unserer guten Entwick­lung profitieren auch die Aktionäre. So hat die ordentliche Hauptversammlung am 27. März 2014 eine Dividende in Höhe von 50 Cent je Aktie (Vorjahr: 15 Cent je Aktie) beschlossen. An unserer bisherigen Prognose für das Geschäftsjahr 2013/14 halten wir trotz des starken 1. Halbjahres unverändert fest.

Auch zwischen unseren Quartalsberichten informieren wir laufend über neue Entwicklungen aus unserem Hause. Möchten Sie diese Informationen auch erhalten? Auf unserer Homepage unter www.all-for-one.com im Bereich »Investor Relations« können Sie sich dazu gerne aufnehmen lassen.
Ihr

Lars Landwehrkamp Stefan Land
Vorstandssprecher Vorstand