Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Content Page Introduction

Sortimo

Die Sortimo International GmbH setzt SAP ERP mit den Modulen FI, AA, CO, MM, PP, SD, QS, WM, PS und HR ein. Zur Zeit nutzen über 300 Anwender das ERP-System. Mit der Einführung wurde MAS90 abgelöst.
  • BRANCHE

    Automotive
  • THEMA

    Intelligentes ERP

Kundennutzen

  • Abbildung aller Geschäftsprozesse in einem System
  • Transparenz durch Kennzahlensysteme

Sortimo - Das Unternehmen

Sortimo ist Marktführer für individuelle Fahrzeugeinrichtungen. Das nach dem Baukastensystem gestaltete Produkt-angebot erleichtert seit vielen Jahren Handwerkern und Servicetechnikern die Arbeit vor Ort. Daneben ist Sortimo ein gefragter Partner der Automobilindustrie, wenn es um Ordnung, Sicherheit und wegweisende Laderaumkonzepte geht.

Das SAP-Projekt

Sortimo entschied sich für die SAP-Lösung, da sie neben einer hohen Funktionalität auch die Möglichkeit bot, die Prozesse komplett abzubilden und zu optimieren. Ein Vorteil war auch die große Investitionssicherheit von SAP. "Auch in der Automobilindustrie sind meist SAP-Systeme im Einsatz. Wir versprechen uns deshalb, die Anforderungen der Automobilhersteller schneller in unserer IT umsetzen zu können", so Klaus Emler, geschäftsführender Gesellschafter der Sortimo International GmbH.

Vom Zeitpunkt der Entscheidung für eine Neuausrichtung bis zum Projektstart vergingen dabei gerade mal sieben Monate. Die SAP Business Suite wurde mit den kompletten Komponenten in der Firmenzentrale in Zusmarshausen eingeführt. Die erste Stufe umfasste dabei Anwendungen für die Basis, Finanzwesen, Anlagenbuchhaltung, Controlling, Konsolidierung, Vertrieb, Materialwirtschaft, Produktionsplanung, Warehouse Management, Qualitätsmanagement sowie Personalabrechnung und -zeitwirtschaft, Organisationsmanagement, ergänzt durch ausgewählte Anwendungen aus der Branchenlösung SAP for Automotive. In einer zweiten Stufe ist die Einführung eines Business Warehouses und Product Lifecycle Management mit der Anbindung des CAD-Systems (CATIA) sowie die Anbindung der inländischen Niederlassungen und ausgewählten ausländischen Tochtergesellschaften vorgesehen.