Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Content Page Introduction

pro-beam

pro-beam löst 2016 seine SAP-Systeme ab, die im Eigenbetrieb auf einer AS400 laufen und ersetzt diese durch den Aufbau und Betrieb einer 2-stufigen SAP ERP Landschaft im Rechenzentrum der All for One Steeb. Die sehr schnelle Transition erfolgt in einer Projektlaufzeit von nur 3 Monaten, mit Netzwerkinstallation und Anbindung an das Rechenzentrum über VPN Site Connect zu den 4 Standorten Planegg, Neukirchen, Burg/Magdeburg, Hasselroth. Zur Unterstützung des Projektablaufes wurde von All for One Steeb ein enger und detaillierter Cut-Over-Plan erarbeitet.
  • BRANCHE

    Dienstleistung
  • THEMA

    IT Services

Höhere Datensicherheit durch gespiegelte Daten im deutschen Rechenzentrum – wiederherstellbar und hochverfügbar, Innovation über ein modernes, professionell geführtes Rechenzentrum sowie bessere Leistungen über Managed Services: Nach jahrelangem Eigenbetrieb auf einerAS400 wechselte pro-beam, Marktführer bei der Elektronenstrahltechnik, in das Hosting der All for One Steeb, um genau diese Ziele zu erreichen – und das kostengünstiger als zuvor. Nach Abschluss des Projekts fällt die Bilanz von pro-beam überaus positiv aus. „In rekordverdächtig kurzer Zeit haben wir mit All for One Steeb die Transition hinbekommen“, stellt Torsten Delsor, verantwortlicher IT-Leiter des Unternehmens, zufrieden fest.

Case Study

Kundennutzen

  • Kalkulierbare und transparente Betriebskosten
  • Geringe Kapitalbindung
  • Skalierbarkeit der Systeme
  • Alles aus einer Hand – One stop shop
  • Höhere Datensicherheit und Verfügbarkeit des SAP-Systems
  • Kürzere Antwortzeiten der Systeme
  • Innovation im Rechenzentrum inklusive

pro-beam Gruppe – das Unternehmen

Die Firma pro-beam wurde 1974 als Elektronenstrahl-Lohnbearbeiter mit zwei Mitarbeitern und zwei gebrauchten Maschinen gegründet. Nach über 40 Jahren kontinuierlichen Wachstums, hat pro-beam heute den Status eines mittelständischen Unternehmens und beschäftigt knapp 300 Mitarbeiter an vier inländischen und zwei ausländischen Standorten. Die Firma betreibt über 30 Elektronenstrahlschweißmaschinen, fünf Elektronenstrahl-Perforationsanlagen sowie mehrere PACVD (Plasma Activated Chemical Vapour Deposition)-Beschichtungsanlagen.

pro-beam gehört zu den Weltmarktführern der Elektronenstrahltechnologie und ist die einzige Firma, die jahrzehntelange Erfahrung in den möglichen Anwendungsgebieten Schweißen, Bohren und Veredelung von Oberflächen durch Härten, Umschmelzen und Auflegieren sowie Auftragsschweißen mittels Elektronenstrahl-Technik hat.

Basierend auf den Erfahrungen aus der Vielfalt der Lohnanwendungen der ersten 25 Jahre hat pro-beam Anforderungen an Maschinenkonzepte spezifiziert, die der Markt nicht liefern konnte. So wurden in-house in den letzten zehn Jahren verschiedene Anlagentypen auf dem Gebiet der Elektronenstrahltechnik bis zur Serienreife entwickelt.

pro-beam verfügt über eine Strahltechnik höchster Qualität und eine optimal leistungsfähige Strahlsteuerungstechnik. Auch qualitative Analysen der Schweißnähte über die Auswertung von verschiedenen Signalen können mit den herkömmlichen Strahlerzeugersystemen realisiert werden.

pro-beam hat sich zu einem Dienstleister für komplexe Produktionsanforderungen mit höchsten Qualitätsansprüchen entwickelt. Zahlreiche Qualitätszertifikate zeugen von der entsprechenden Expertise