Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Content Page Introduction

PFISTERER

Im April 2015 führte die Pfisterer Holding AG SAP auf Basis der Branchenlösung All for Machine® mit ca. 350 Usern ein. Abgelöst wurde damit Navision. Folgende SAP Module sind nun im Einsatz: FI, FI-AA, CO, CO-PA, SD, MM, WM, PP, PS, PDM, PM, CS, QM, VC. Das Projekt verlief erfolgreich in Time, in Budget, in Quality.
  • BRANCHE

    Elektroindustrie
  • THEMA

    Intelligentes ERP

Besonderheiten

  • Rechenzentrumsbetrieb bei der All for One Steeb
  • SAP Content Server
  • Email- und Faxserver (Shared Service)
  • Gelangensbestätigung (NetWeaverBusiness Shared Service)
  • ITS Mobile - Mobile Scannerlösung
  • Document-Output-Management
  • Meistercockpit
  • Vertriebs- und Servicecockpit
  • Provisionscockpit
  • Hohe Logistikintegration

Referenzvideo

Power Connection: PFISTERER AG mit SAP im Maschinen- und Anlagenbau
Frank Sievering, Director IT der PFISTERER AG, berichtet über seine Erfahrungen.
SAP Betrieb sicher aus Deutschland anstatt aus irgendeiner Wolke.

PFISTERER - Das Unternehmen

PFISTERER ist ein führender unabhängiger Hersteller von Kabelgarnituren und Freileitungszubehör für die sensiblen Schnittstellen in Energienetzen. Die Unternehmensgruppe hat ihren Hauptsitz im süddeutschen Winterbach bei Stuttgart. PFISTERER entwickelt, produziert und vertreibt international erfolgreiche Lösungen für Spannungsebenen von 110 V bis 850 kV. Mit einem Komplettangebot aus Produkten für den Einsatz in Energienetzen, Beratung, Montage und Schulungen ist der Hersteller ein weltweit geschätzter Partner für Unternehmen der Energieversorgung, des Anlagenbaus sowie des elektrifizierten Schienenverkehrs. PFISTERER betreibt Produktionsstätten in Europa, Südamerika und Südafrika sowie Vertriebsniederlassungen in 18 Ländern Europas, Asiens, Afrikas, Südamerikas und den USA. Die Unternehmensgruppe beschäftigt nach der kürzlich abgeschlossenen Übernahme der LAPP Insulators Holding rund 2.700 Mitarbeiter