Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Content Page Introduction

Dr. Schneider Kunststoffwerke

Die Dr. Schneider Kunststoffwerke GmbH setzt SAP in den Bereichen Finanzwesen, Anlagenbuchhaltung, Controlling und Konsolidierung ein. Die Einführung erfolgte in mehreren Stufen mit der Anbindung von Standorten in Europa und Übersee.
  • BRANCHE

    Automotive, Kunststoffverarbeitende Industrie
  • THEMA

    Intelligentes ERP

Kundennutzen

  • Effizienteres Arbeiten
  • Einführen von Kostenstellen mit Budgetverantwortlichkeiten
  • Abbildung der Internationalisierung der Unternehmensgruppe

Dr. Schneider Kunststoffwerke - Das Unternehmen

Die Dr. Schneider Gruppe ist Kunststoffspezialist für Module und Systeme für die Automobilindustrie. Sie stattet weltweit mehr als 50 Fahrzeuglinien aus. Mit ca. 1.600 Mitarbeitern weltweit erzielt die Dr. Schneider Gruppe einen Umsatz von 200 Mio. EUR.

Das SAP-Projekt

  • Zentralisierung der IT-Systeme in Kronach
  • Integriertes System statt heterogener Systeme
  • Ausbaufähigkeit der ERP-Software
  • Reduzierung der Schnittstellen
  • Reduzierung der bestehenden Insellösungen

Herausforderungen

  • Einführung in Stufen
  • Einführung in europäischen und außereuropäischen Werken
  • Länderübergreifende Transparenz der Geschäftsprozesse
  • Geschäftsprozessabbildung möglichst im Standard
  • Vielzahl von verschiedenen GmbHs in der Gruppe
  • Einführungsprojekt knapp sechs Monate
  • Einführungsumfang war Finanzwesen, Anlagenbuchhaltung, Controlling, Konsolidierung, Schnittstelle zu Brain Automotive (Logistik), Übernahme der Kundengutschriften.
  • Einführung zuerst in den deutschen Gesellschaften. Rollout in die ausländischen Standorte erfolgt in 2003 in Spanien und 2004 in Polen und evtl. USA.