Ausschlaggebend für unseren unternehmerischen Erfolg ist die zielgerichtete und effiziente Umsetzung von Projekten, verbunden mit der Zufriedenheit der Kunden. Hier stellen wir Ihnen eine Reihe unserer Kunden mit ihren Projekten in einem Kurzporträt vor.


Informationen

Branche
Geräte- und Komponentenbau,
Automobilzulieferer
Standort
Treuchtlingen
Unternehmensgröße
> 500 Mitarbeiter

Alfmeier Präzision

Die Alfmeier Präzision AG setzt SAP ERP seit 2005 mit ca. 250 Anwendern ein. Abgelöst wurden die Systeme FORS (ATOS) und MEGA. Der Rollout wurde in Deutschland, Tschechien und den USA durchgeführt.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Handel,
Automobilzulieferer
Standort
Giengen/Brenz
Unternehmensgröße
> 500 Mitarbeiter

ALLIGATOR Ventilfabrik GmbH

Auf Basis der Branchenlösung All for Automotive® führte die ALLIGATOR Ventilfabrik GmbH 2013 SAP ein und löste damit Infor XPPS ab. Es wird der komplette Produktions-, Logistik- und Finanzbereich in SAP Standard abgebildet. Die Scanner-Anbindung im Lager wird als Zusatzfunktion eingesetzt. Derzeit gibt es 250 SAP-User im Unternehmen.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Automobilzulieferer,
Metallverarbeitende Industrie
Standort
Hildburghausen
Unternehmensgröße
> 500 Mitarbeiter

Alupress

Einführung der SAP Branchenlösung All for Automotive für 167 SAP User. Ablösung von Sigma. Abbildung des kompletten Produktions-, Logistik- und Finanzbereichs in SAP.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Elektroindustrie,
Automobilzulieferer
Standort
Heilbronn
Unternehmensgröße
> 500 Mitarbeiter

Amphenol-Tuchel

Die Amphenol-Tuchel Electronics GmbH setzt SAP bereits seit Ende der 90er Jahre ein. Derzeit mit über 300 Anwendern und den Modulen FI, AA, CO, MM, SD, PP, QM sowie HR-PA.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Elektroindustrie,
Automobilzulieferer
Standort
Unterpremstätten
Unternehmensgröße
> 500 Mitarbeiter

ams

Kompletteinführung der SAP Branchenlösung All for Automotive im Rechenzentrumsbetrieb für 350 SAP User.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Automobilzulieferer
Standort
Peuerbach
Unternehmensgröße
250 - 500 Mitarbeiter

Aspöck Systems

Kompletteinführung der SAP-Branchenlösung All for Automotive. Ablösung von Baan IV.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Automobilzulieferer
Standort
Göppingen
Unternehmensgröße
> 500 Mitarbeiter

Bader GmbH & Co. KG

Im Jahr 2002 wurde bei Bader Leather das Altystem abgelöst, so dass anschließend der komplette Produktions-, Logistik- und Finanzbereich in SAP ERP 6.0 abgebildet wurde - inklusive Qualitätsmanagement. Zum Einsatz kommen folgende Module: FI, CO, SD, MM, PP, QM, PM -HCM. Das Unternehmen entschied sich zusätzlich für die SAP Basis Administration durch All for One Steeb und für cProjects (PPM). Aktuell gibt es bei Bader Leather 1700 SAP-User.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Automobilzulieferer,
Metallverarbeitende Industrie
Standort
Büchlberg
Unternehmensgröße
> 500 Mitarbeiter

Beinbauer Automotive

Mit der Branchenlösung All for Automotive® führte die Beinbauer Automotive GmbH & Co. KG 2009 SAP ein. Der komplette Produktions-, Logistik- und Finanzbereich ist somit in SAP abgebildet. Abgelöst wurde dabei Portolan (RW) und Brain-XPPS (Logistik). Derzeit sind im Unternehmen 105 SAP-User auf DELL (Windows, MS-SQL). Als Besonderheit im Projekt gilt die „Just-in-Sequence“-Abwicklung und die Trailer-Kanban- Abwicklung mit MAN.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Geräte- und Komponentenbau,
Automobilzulieferer
Standort
Nürnberg
Unternehmensgröße
100 - 250 Mitarbeiter

BING Power Systems

Die BING Power Systems GmbH setzt SAP ERP mit den modulen FI, AA, CO, MM, PP, SD, QM und WM seit 2004 produktiv ein. Derzeit arbeiten 50 Anwender mit dem ERP-System. Abgelöst wurde DIALOG TOTAL.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Automobilzulieferer
Standort
Leinburg/Diepersdorf
Unternehmensgröße
> 500 Mitarbeiter

Bolta Werke

Neben dem laufenden SAP ECC6.0 EhP 0 in Deutschland, wurde im April 2016 in den USA als eigener Mandant SAP ECC6.0 EhP7 eingeführt. Dabei wird der komplette Produktions-, Logistik- und Finanzbereich in SAP abgebildet. Zum Einsatz kommt die Branchenlösung All for Automotive und folgende SAP-Module: FI, AA, CO, SD, MM, PP, WM, QM. Daneben wurden ein Planungscockpit und das Barcode-Scanning als Zusatzfunktionen eingeführt.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Automobilzulieferer
Standort
Feldbach
Unternehmensgröße
> 500 Mitarbeiter

BOXMARK

Kompletteinführung der SAP-Branchenlösung All for Automotive.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Automobilzulieferer,
Metallverarbeitende Industrie
Standort
Burgau
Unternehmensgröße
250 - 500 Mitarbeiter

BSB Metallverformung GmbH + Co. Stanzwerk

Bei BSB wurde Anfang 2016 Struktura Nova abgelöst und die Branchenlösung All for Automotive® eingeführt. Abgebildet wird der komplette Produktions-, Logistik- und Finanzbereich inklusive Personal. Folgende SAP-Module sind derzeit im Einsatz: FI, AA, CO, SD, PP, MM, WM, HCM. Die BSB hat zudem einige Zusatzlösungen: Packmittelmonitor, Warenausgangsmonitor Automotive, Vereinfachte BDE-Erfassung und Meistercockpit. Aktuell gibt es 70 SAP-User im Unternehmen.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Automobilzulieferer
Standort
Wuppertal
Unternehmensgröße
> 500 Mitarbeiter

Coroplast

Die Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG führte 2005 SAP ERP mit einem "Big-Bang" ein. 567 Anwender nutzen die SAP-Module FI, AA, CO, MM, PP, SD, HR, WM, PM im Rahmen der Branchenlösung All for Automotive.
Zur Ablösung standen SC/400 (Rechnungswesen) und XPPS (Logistik).

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Kunststoffverarbeitende Industrie,
Automobilzulieferer
Standort
Kronach-Neuses
Unternehmensgröße
> 500 Mitarbeiter

Dr. Schneider Kunststoffwerke

Die Dr. Schneider Kunststoffwerke GmbH setzt SAP in den Bereichen Finanzwesen, Anlagenbuchhaltung, Controlling und Konsolidierung ein. Die Einführung erfolgte in mehreren Stufen mit der Anbindung von Standorten in Europa und Übersee.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Automobilzulieferer
Standort
Lennestadt
Unternehmensgröße
> 500 Mitarbeiter

Egon Grosshaus

Einführung von SAP ERP mit den Modulen MM, PP, SD, FI, CO, WM und LE. Grundpaket SAP Business Objects und Schnittstelle MPDV Hydra. Abgelöst wurde IIKIAS. Seit 2015 EDI exakt im Einsatz.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Automobilzulieferer
Standort
Schramberg
Unternehmensgröße
250 - 500 Mitarbeiter

Engeser

Abbildung des kompletten Produktions-, Logistik- und Finanzbereichs mit der SAP Branchenlösung All for Automotive. Abgelöst wurde Issos.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Automobilzulieferer
Standort
Friedberg
Unternehmensgröße
< 100 Mitarbeiter

Erich Jaeger

Kompletteinführung von All for Automotive und All for Electric inkl. HCM und Qualitätsmanagement. Abgelöst wurde Comet.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Elektroindustrie,
Automobilzulieferer
Standort
Stockach, Vaihingen, Nürnberg
Unternehmensgröße
> 500 Mitarbeiter

ETO Gruppe

Mit einer Projektlaufzeit von 24 Monaten führte die ETO Gruppe SAP auf Basis der Branchenlösung All for Automotive® ein. Abgelöst wurde im Zuge dessen GEAC, XPPS, Navision und B&W. Derzeit wird der komplette Produktions-, Logistik- und Finanzbereich in SAP abgebildet inklusive QM, PM, PS, HR, BW. Im Unternehmen gibt es 450 SAP-User.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Geräte- und Komponentenbau,
Automobilzulieferer
Standort
Neckarsulm
Unternehmensgröße
> 500 Mitarbeiter

Franz Binder

Kompletteinführung einer SAP Branchenlösung für die Automobilzuliefererindustrie sowie SAP NetWeaver Business Intelligence. Abgelöst wurde COMET.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Kunststoffverarbeitende Industrie,
Automobilzulieferer
Standort
Murnau
Unternehmensgröße
> 500 Mitarbeiter

Geiger Automotive

Einführung der SAP Branchenlösung mit den Modulen FI, CO, SD, MM, PP, PM sowie Liefer- und Transportmonitor. Abgelöst wurde Actis Fors.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Dienstleister,
Automobilzulieferer
Standort
Gärtringen
Unternehmensgröße
> 500 Mitarbeiter

Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten

SAP-Kompletteinführung mit den Modulen SD, MM, WM, PP, QM, PM, FI, CO, JIS und EDI. Ablösung von XPPS.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Geräte- und Komponentenbau,
Automobilzulieferer
Standort
Westerburg
Unternehmensgröße
> 500 Mitarbeiter

Gestamp Griwe Westerburg

Die Gestamp Griwe Westerburg GmbH setzt SAP ERP mit den Modulen FI, AA, CO, EC-CS, MM, PP, SD, HR, EDI, JIT und der Branchenlösung SAP-Automotive ein. Abgelöst wurde DTM (Datentechnik Mertens).

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Geräte- und Komponentenbau,
Automobilzulieferer
Standort
Bargteheide
Unternehmensgröße
250 - 500 Mitarbeiter

Getriebebau NORD

Die Getriebebau NORD GmbH & Co. KG setzt SAP ERP mit 300 Anwendern ein. Nach dem Roll-out in Deutschland wurden 3 weitere Werke in Europa angebunden.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Automobilzulieferer
Standort
Eisenberg
Unternehmensgröße
> 500 Mitarbeiter

Gienanth

Die Gienanth GmbH führte SAP im Jahr 2012 auf Basis der Branchenlösung All for Automotive® mit 120 Usern ein. Hiermit wurde Schilling/XPPS im Unternehmen abgelöst. Vorhandene SAP Module sind nun: FI, AA, CO, SD, MM. Zum Einsatz kommen EDI und die Lieferantenbeurteilung.

Zur Kundenreferenz

Informationen

Branche
Automobilzulieferer,
Metallverarbeitende Industrie
Standort
Küssaberg
Unternehmensgröße
250 - 500 Mitarbeiter

hago Feinwerktechnik

Kompletteinführung auf Basis All for Metal. Ablösung von Baan.

Zur Kundenreferenz

All for One Steeb. Das SAP Haus.