Alfred Ritter

Im August 2015 entschied sich die Alfred Ritter GmbH & Co. KG für einen Betreiberwechsel im Outsourcing ihrer Systeme. Dabei wurden 5 SAP Produktivsysteme und 5 SAP Testsysteme in das Rechenzentrum der All for One Steeb AG umgezogen. Außerdem wurde das Archivsystem von IXOS auf easy Archiv umgestellt und wird nun in der „All41S Cloud“ betrieben. Von dort ist es angebunden an SAP, Filesysteme und Scanner Lösungen.

Informationen

Branche
Nahrungs- und Genussmittel
Standort
Waldenbuch
Unternehmensgröße
> 500 Mitarbeiter

Kommentar

»All for One Steeb war für uns zu jeder Zeit erreichbar. Sie kamen immer mit pragmatischen Lösungen. Es wurde uns dabei sehr gut geholfen. Wir haben erkannt: das ist nicht nur ein Lieferant für uns, sondern das ist ein partnerschaftliches Verhältnis. Die Teams von Ritter Sport und All for One Steeb haben sehr gut zusammengearbeitet und das Ganze erfolgreich umgesetzt.« Ulrich Strack, IT-Leiter

Motivation des Kunden

  • Der bestehende Outsourcing-Vertrag endete im Juli 2016
  • Der ehemalige Betreiber änderte die Betreuungsstrategie
  • Kosteneinsparung durch neuen Anbieter
  • Ein mittelständisches Unternehmen als Betreuungspartner
  • Gespräche mit dem Betreiber auf Augenhöhe

Case Study

Erfahren Sie hier mehr über die schnelle Transition und die Managed Services bei Ritter Sport:

PDF-Download der Case Study

Alfred Ritter GmbH & Co. KG - Das Unternehmen

Quadratisch. Praktisch. Gut. Der bereits in den Siebzigern ins Leben gerufene Werbeslogan bringt das Markenversprechen von Ritter Sport heute genauso auf den Punkt wie damals. Über drei Millionen bunte Quadrate machen sich jeden Tag vom Werk in Waldenbuch auf den Weg in über 100 Länder. Begonnen hat die Erfolgsgeschichte des Schokoladeherstellers vor über 100 Jahren. 1912 gründeten Clara und Alfred E. Ritter die „Schokolade- und Zuckerwaren-Fabrik Alfred Ritter Cannstatt“. 1932 hatte Clara Ritter die ebenso einfache wie geniale Idee, eine quadratische Schokolade zu entwickeln – die zum zentralen Markenbaustein von Ritter Sport werden sollte. Und weil Kakao für Ritter Sport der wichtigste Rohstoff ist, haben Alfred T. Ritter und Marli Hoppe-Ritter, die Enkel der Firmengründer, bereits früh Verantwortung übernommen und engagieren sich seit über 25 Jahren in Nicaragua für sozial und ökologisch nachhaltigen Kakaoanbau. Dort entsteht auch die eigene Plantage El Cacao, die künftig nachhaltigen Kakao für Ritter Sport Schokolade liefern wird. Der verantwortungsvolle Umgang mit Mensch und Natur ist fest in der Unternehmensphilosophie verankert. Das Familienunternehmen beschäftigt heute rund 1.450 Mitarbeiter und erzielte 2016 einen Umsatz von 470 Millionen Euro.

Zurück

All for One Steeb. Das SAP Haus.