Aebi Schmidt

Die ASH Group setzt SAP ERP mit 850 Anwendern ein. Zum Einsatz kommen alle ERP-Kernmodule für 20 Gesellschaften u. a. in Deutschland, Großbritannien, Österreich, Polen, Italien, Schweden und Niederlanden. Zur Ablösung stand Trend.

Informationen

Branche
Geräte- und Komponentenbau,
Maschinen- und Anlagenbau
Standort
Frauenfeld
Unternehmensgröße
> 500 Mitarbeiter

Kommentar

»Wir haben uns für All for One Steeb entschieden, weil die Firma ein erfahrener Spezialist für den Mittelstand ist.«

Kundennutzen

  • Beratung für alle Module aus einer Hand
  • Gute Ausgangsbasis für die IT-Betreuung bei Standorterweiterungen


ASH Group - Das Unternehmen

Die Fusion der schweizerischen Aebi Gruppe mit der deutschen Schmidt Gruppe in 2007 führte zwei Firmen mit einer langen und traditionsreichen Geschichte zusammen. Durch die Zusammenführung entstand eine schlagkräftige Unternehmensgruppe mit heute rund 1650 Mitarbeitern, die mit ihren Produkten entscheidend zur Sauberkeit und Sicherheit im Verkehr beiträgt und wesentliche Hilfsmittel bei der Bewirtschaftung sensibler Flächen in der Landwirtschaft herstellt.

Die ASH Group ist führender Systemanbieter von innovativen technischen Produkten für die Reinigung und Räumung von Verkehrsflächen sowie dem Mähen von Grünflächen in besonders anspruchsvollem Gelände. Das umfangreiche Angebot umfasst eigene Fahrzeuge sowie innovative An- und Aufbaugeräte für die individuelle Fahrzeugaufrüstung. Eine jahrzehntelange und sehr vielseitige Erfahrung macht die ASH Group zu einem ebenso verlässlichen wie kompetenten Partner für Kunden aus aller Welt. Ein perfekt auf die differenzierten Kundenbedürfnisse zugeschnittenes Service- und Dienstleistungsprogramm bietet für nahezu jede Herausforderung die passende Lösung.

Das SAP-Projekt

Zum einen existierte ein dringlicher Handlungsbedarf aufgrund der damaligen Jahr-2000-Problematik, zum anderen erfüllte eine inhomogene IT-Systemlandschaft nicht mehr die Anforderungen hinsichtlich Leistungsfähigkeit und Zukunftskompatibilität.

Ziel war es, die IT zu modernisieren und gleichzeitig die Neuausrichtung nutzen, um vor dem Hintergrund einer Effizienzsteigerung neue, vereinheitlichte, aber auch verschlankte Geschäftsprozesse zu implementieren. Zusammen mit Steeb Anwendungssysteme GmbH ging die Schmidt-Gruppe das ambitionierte IT-Umstellungsprojekt an. Zuerst mit einer Kompletteinführung der SAP-Module für Logistik und Rechnungswesen in Großbritannien. Danach folgte die Einführung in Deutschland. Etappenziel war, den SAP-Einsatz mit den Modulen FI für die Finanzwirtschaft/AA für die Anlagenbuchhaltung, CO für das Controlling sowie HR für das Personalwesen mit drei Buchungskreisen schnellstmöglich zu realisieren.

Alfons Dutzi (Projektleiter): "Sowohl von den Terminen her als auch bezüglich der Kosten blieben wir exakt im Plan. All for One Steeb hat uns in jeder Hinsicht optimal unterstützt"

Zurück

All for One Steeb. Das SAP Haus.