EDL Bestandsführung

Verarbeitung und Überwachung von Entnahme-, Wareneingangs- und Bestandsmeldungen im EDL-Prozess mit Lieferplänen

Ihre Anforderungen

Sie wollen alle Satzarten der VDA-Nachricht 4913 im EDL-Prozess verarbeiten und damit die Transparenz im Belieferungsprozess eines Konsignationslagers erhöhen?
Sie wollen Ihre Bestände mit den vom Kunden übermittelten Bestandsmeldungen abgleichen? Sie benötigen frei definierbare Recherchemöglichkeiten im Monitor der eingehenden EDI-Nachrichten?

Vorteile & Funktionen

  • Verarbeitung der Satzarten 30 (Eingangsmeldung), 35 (Bestandsmeldung) und 36 (Entnahmemeldung)
  • Kontrolle der Unterwegsmengen
  • Automatische Verarbeitung der Wareneingangsmeldung bei Übereinstimmung mit den Lieferungsdaten
  • Bearbeitung und Kontrolle der eingehenden EDI-Nachrichten
  • Visualisierung und Abgleich von Bestandsmeldungen
  • Frei definierbare Recherche

Unsere Lösung im Detail

Mit der Zusatzlösung EDL Bestandsführung wird der SAP Standard hinsichtlich der Verarbeitung (also Bearbeitung und Kontrolle) der eingehenden EDI-Nachrichten im Umfeld EDL- und Konsignationsabwicklung erweitert. Im Standard wird die Satzart 36 (Entnahmemeldung) verarbeitet. Die Zusatzlösung erweitert die Eingangsverarbeitung um die Satzarten 30 (Wareneingangsmeldung) und 35 (Bestandsmeldung). Bei der Belieferung eines Konsignationslagers erfolgt zunächst eine Umbuchung in einen Transitbestand. Die Wareneingangsmeldung per EDI sorgt dann für die Umbuchung aus dem Transit in den Konsignationsbestand. Bestandsmeldungen für frei verwendbare und gesperrte Bestände werden gegen die Bestände in Ihrem SAP-System abgeglichen. Die Verarbeitung der Entnahmemeldung bucht dann wie gewohnt den Warenausgang aus dem Konsignationslager. Für das Monitoring der erweiterten Prozesse werden zur Visualisierung und zum Abgleich von Bestandsmeldungen zwei Transaktionen (Monitor der eingehenden EDI-Nachrichten und Report Bestandsabgleich) zur Verfügung gestellt, die über frei definierbare Navigationsprofile beliebige Verwaltungs-, Bearbeitungs- und Recherchemöglichkeiten bieten.

EDL Bestandsführung umfasst:

  • Auslieferung der Zusatzlösung per SAP-Transport
  • Aktivierung über das Switch Framework
  • Lösungs- und Anwendungsdokumentation

Bitte beachten Sie die für die Lösung erforderlichen Systemvoraussetzungen. Ihr Fachberater hilft Ihnen gerne dabei.


Weitere Informationen


Factsheet EDL Bestandsführung



Zurück

All for One Steeb. Das SAP Haus.