devices_14_1920x540

Euroeinführung in Kroatien und deren Auswirkungen auf ihr SAP-System

Sie sind von der Währungsumstellung in Kroatien zum Jahreswechsel betroffen und müssen deshalb Ihr SAP-System auf die europäische Einheitswährung umstellen? In unserer Websession stellen wir unsere Lösungsvorschläge zur Währungsumstellung kurz vor und zeigen, welche Auswirkungen diese auf Ihre SAP-Systemlandschaft haben.
  • Kategorie

    Unsere Online-Events
  • Start

    28.11.2022 14:00
  • Ende

    28.11.2022 14:30

Am 1. Januar 2023 ist es so weit: In Kroatien wird die aktuelle Währung Kuna durch den Euro ersetzt. Die Währungsumstellung gliedert sich in drei Phasen, wovon zwei mit Änderungen für Ihr SAP-System einhergehen. Betroffen von diesen Änderungen sind alle in Kroatien ansässigen sowie in Kroatien tätigen Unternehmen. Diese Unternehmen müssen also bis zu diesem Zeitpunkt Ihre IT entsprechend auf die europäische Einheitswährung umstellen.

Was Ihnen die Websession bringt?

In dieser Websession erfahren Sie, welche Auswirkungen die Währungsumstellung für Sie und Ihr SAP-System hat. Wir zeigen Ihnen, wie die Währungsumstellung auf die europäische Einheitswährung für verschiedene Situationen mit unseren Lösungsansätzen im SAP erfolgen kann. In Phase 2, die vom 5. September 2022 bis zum 31. Dezember 2023 gilt, müssen beispielsweise diese Änderungen umgesetzt werden:

  • EUR muss als Währung in den Stammdaten (Kunde, Lieferant, Preiskonditionen etc.) verfügbar sein.
  • Um festzustellen, ob die korrekten Währungen (EUR/HRK) mit oder ohne Änderung gedruckt werden können, müssen alle Druckausgaben geprüft werden.
  • Während dieser Phase, der sog. Doppelauszeichnungsphase, müssen Preise und Löhne gegenüber Endverbrauchern und Mitarbeitern in EUR und HRK ausgewiesen werden.

In der Websession gehen wir auf diese Änderungen ein und stellen unsere Lösungsansätze für die Anpassung der Systemlandschaften vor.

Wer sollte teilnehmen?

Diese Websession richtet sich an:

  • Alle Unternehmen, die mit Kunden und/oder Lieferanten in Kroatien mit Abwicklung in Kuna arbeiten.
  • Alle Gesellschaften, die Buchungskreise (mit oder ohne logistische Organisationseinheiten) in Kroatien führen.
  • Alle, die über eine Kombination der beiden oberen Punkten verfügen.

Insbesondere eignet sich diese Websession für Abteilungsleiter und Mitarbeiter aus den Bereichen IT, Finanzbuchhaltung sowie Logistik.

ANMELDEN UND PLATZ SICHERN!

Füllen Sie das unten stehende Formular aus und sichern Sie sich noch heute einen Platz für diese Websession!

devices_20_1900x1900