Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
samuelzeller118195unsplash (2)

6 Tipps für ein wertorientiertes Bestandsmanagement

Wie schaffen Supply Chain Verantwortliche den optimalen Spagat zwischen niedrigen Lagerbeständen und maximaler Verfügbarkeit und somit ein wertorientiertes Bestandsmanagement?
  • Kategorie

    Unsere Online-Events
  • Start

    18.02.2020 16:00
  • Ende

    18.02.2020 16:30

Viele Unternehmen scheuen sich, dieses Thema wirklich fundiert anzugehen. Der Grund: Der Erhebungsaufwand sei enorm und damit unwirtschaftlich, und es dauere Jahre, bis Ergebnisse sichtbar werden. Stattdessen nimmt man lieber hohe Sicherheitsbestände in Kauf, die häufig mehr oder weniger gut geschätzt sind.

In unserer Websession zeigen wir Ihnen, dass diese Sorge vor zu großem Aufwand und fehlenden kurzfristigen Ergebnissen unbegründet ist, und erläutern, wie Sie ein fundiertes, wertorientiertes Bestandsmanagement in Ihrem Unternehmen aufbauen können.

Unser Bestandsmanagement-Experte Dr. Christian Kämmerer (Autor des Standardwerks „Wertorientiertes Bestandsmanagement“) stellt dabei 6 Handlungsfelder vor, und gibt Tipps, wie Sie jeweils vorgehen können.

Ihr Ergebnis: Sie erhalten einen Überblick, wie Sie Kernelemente eines wertorientierten Bestandsmanagements dauerhaft erreichen können, etwa:

  • Bestandsreduzierung
  • Steigerung der Verfügbarkeit und Versorgungssicherheit
  • Erhöhung des Lagerumschlags
  • Trennung produktiver von unproduktiven Beständen
  • Risikobewertung der Lagerhaltung
  • Bestandsplanung

Die Websession richtet sich an Verantwortliche im Supply Chain Management, Logistik, Beschaffung, Produktion, Vertrieb und Service.