people_9_1920x540

Corporate Responsibility


Verantwortung für unsere Zukunft geht uns alle an! Sie braucht Antreiber, die mit dem Finger auf sich selbst zeigen. Wir schätzen uns glücklich, dass so viele von uns Verantwortung übernehmen und mit Mut, Herz und smarten Ideen vorangehen. Und wir setzen unsere Schubkraft als Unternehmensgruppe seit vielen Jahren erfolgreich und strategisch dazu ein, unserer ökonomischen, sozialen und ökologischen Verantwortung gerecht zu werden.

Im Careers@All for One Podcast spricht Ambassador Tanja Lin über das Social Bee Programm - CHANGE MAKERS 2.0 - a social project for refugees.

Detlef macht sich im Rahmen eines Gemeinschaftsprojektes von United Vars und SAP persönlich für Hilfprojekte des Vereins Kleine Hilfsaktion e.V. stark und überzeugt sich regelmäßig vor Ort vom Fortschritt der Projekte.

899x506_engagement1

Philipp ist aus tiefer Überzeugung Mitglied im Gießener Round Table und unterstützt regelmäßig das Projekt ,,Fruchtalarm‘‘. Das Projekt ermöglicht, dass einmal wöchentlich eine mobile Saftbar über die Flure vieler kinderonkologischer Stationen in Deutschland rollt.

899x506_engagement2

Srefan unterstützt das Projekt Lifegate des Vereins Tor zum Leben e.V. LIFEGATE arbeitet seit 1991 in der Förderung von Kindern und jungen Menschen mit Behinderungen in Beit Jala / Bethlehem im palästinensischen Autonomiegebiet.

899x506_trikotsponsoring1

Justyna engagiert sich im Sportverein des Düsseldorfer SC 99 aktiv für die U17 Juniorinnen. Die All for One Group stellt die Trikots bereit.

899x506_engagement3

Patrik macht Sport für einen guten Zweck. Jeden Sonntag findet im Heilbronner Wertwiesenpark ein kostenloses Workout namens "Spendhulk" statt, bei dem Spenden für Hope for Children Heilbronn e.V. gesammelt werden.

SOZIALE VERANTWORTUNG

Ehrenamtliches Engagement gezielt zu fördern und etwas nach außen zu bewirken, hat bei uns Tradition. Und auch nach innen gerichtet sorgen wir mit unserem Werteverständnis und gezielten Angeboten an unsere Kolleginnen und Kollegen dafür, die kleinen und großen Hürden im Leben zu meistern.

Engagement

Wir dienen gern als Katalysator für Herzensangelegenheiten. Deshalb unterstützen wir soziale Projekte von Kolleginnen und Kollegen, die sich neben ihrem Beruf ehrenamtlich engagieren, jedes Jahr mit Geldspenden. Das Ergebnis ist erfreulich vielfältig. Die Projekte reichen vom Schulaufbau in Entwicklungsländern, über mobile Saftbars für Kinderkrebsstationen, bis hin zur Anschaffung eines Defibrillators für den Hilfsdienst Malteser.

Ein besonderes Anliegen ist uns außerdem der Jugendsport. Jedes Jahr sponsern wir deshalb Trikotsätze von Jungendmannschaften, in denen unsere Kolleginnen und Kollegen das Training verantworten.

Miteinander

Zusammenhalt, Vertrauen, Wertschätzung – darauf kommt es uns im täglichen Umgang miteinander an. Der Unternhemenswert WE ARE ONE macht den besonderen Spirit der All for One aus und ist die Basis für unseren Erfolg.

Ein weiteres Beispiel für unser Miteinander: In schwierigen Lebenslagen ist Diskretion und unbürokratische Hilfe oft entscheidend. Deshalb steht unseren Mitarbeitenden und ihren Familien mit meinEAP ein unabhängiger Ansprechpartner als Beratungsangebot zur Verfügung, der bei vielen beruflichen und privaten Herausforderungen zur Stelle ist.

Diversity & Inclusion

In einer gemeinsamen Kooperation mit Social-Bee und SAP bieten wir Geflüchteten die Chance auf eine IT-Karriere und damit auf ein selbstbestimmtes Leben in Deutschland. Zunächst qualifizieren sich alle Teilnehmenden innerhalb weniger Monate mit SAP im Bereich SAP S/4 HANA und absolvieren ein Soft-Skills-Training für den deutschen Arbeitsmarkt.

Mit unserem Mentoring Programm fördern wir gezielt Vielfalt und Nachwuchs. 2019 startete das Programm speziell für duale Studentinnen im MINT-Bereich. Mittlerweile richtet es sich an das gesamte Spektrum potenzieller Fachkräfte, die beim IT Jobeinstieg mit Hürden und Vorbehalten konfrontiert sind.

899x506_csrschaubild3

ÖKONOMISCHE VERANTWORTUNG

Nur ein nachhaltig wirtschaftendes Unternehmen ist langfristig in der Lage, seiner Verantwortung für die Zukunft gerecht zu werden. Unser Ziel ist, ökonomische, ökologische und soziale Verantwortung miteinander in Einklang zu bringen und strategisch anzugehen.

Leadership

Vorangehen, Verantwortung übernehmen – von Anfang an! Unternehmerisches Denken ist bei uns keine Frage der Hierarchie-Ebene. Jeder innerhalb der Unternehmensgruppe kann und soll mit Mut, Sorgfalt und Augenmaß Entscheidungen treffen und dabei die Interessen der Kunden, der Mitarbeiter und des Unternehmens beachten. Mit internen Workshop- und Schulungsangeboten und mit Förderprogrammen zugschnitten auf das Thema Führung, unterstützen wir zusätzlich.

Kundenerfolg

Wir steigern die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden in einer digitalen Welt – mehr als 2.500 Kunden aus Deutschland, Österreich und Schweiz – Hidden Champions, globale Konzerne und mittelständische Marktführer kennen unseren Anspruch an uns selbst und vertrauen auf die Expertise der All for One Group.

Freiraum & Innovation

Was mit uns unmöglich ist? Stillzustehen. Innovation und Transformation sind die Treiber für Zukunftsfähigkeit. Wir schaffen bewusst Freiräume, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu innovativem Denken anzuregen – mit Erfolg.

cx_52_1900x750

Wir wollen unseren Mitarbeiter/innen den Freiraum lassen, wirtschaftliche Entscheidungen zu treffen und für diese Verantwortung zu übernehmen.

Richard Lorenz / Managing Director SAP Excellence

ÖKOLOGISCHE VERANTWORTUNG

Nachhaltiges Handeln ist fest in unserer DNA verankert. Wichtig: Unser Verständnis von Nachhaltigkeit geht weit über den ökologischen Aspekt hinaus und bezieht z. B. auch Mitarbeiterentwicklung, Chancengleichheit und Kundenbeziehungen mit ein. Dennoch lässt sich Nachhaltigkeit in der All for One Group selbstverständlich auch an konkreten ökologischen Maßnahmen festmachen.

Ressourcenumgang

Wir unterstützen Hardware-Recycling. Seit 2011 besteht eine enge Kooperation mit der AfB Group, die wie kein zweites Unternehmen in Europa für social und green IT steht. Zahlen gefällig? Im Laufe der 10-jährigen Zusammenarbeit haben wir 1198 IT-Geräte an die AfB Group übergeben, von denen 89% wiedervermarktet werden konnten. Dadurch wurden über 47 Tonnen Rohstoffe eingespart und der CO2-Ausstoß um mehr als 111 Tonnen reduziert.

Ein weiteres Beispiel ist unsere Plant-my-tree Aktion. Für jedes neugeborene Kind eines Mitarbeiters oder einer Mitarbeiterin, pflanzen wir einen Baum in einem Aufforstungsprojekt in Deutschland.

Mobilität & Flexibiltät

Es gehört zu einer der zentralen Erkenntnisse der Pandemie, dass Remote Work in zahlreichen Fällen die physische Präsenz ersetzen kann. Das spart zahlreiche Berufspendelfahrten und Geschäftsreisen mit dem Flugzeug oder dem Auto. Wir unterstützen mobiles Arbeiten und Remote Work und leisten so einen weiteren Beitrag, zur CO2 Reduktion. Zusätzlich schaffen wir durch Bikeleasing Anreize, das eigene Auto stehen zu lassen.

Umweltbewusstsein

Eine der größten Herausforderungen besteht darin, ein Bewusstsein für mehr Nachhaltigkeit zu schaffen. Wir haben dem Thema den Unternehmenswert „Serious Sustainability“ gewidmet und unterstreichen damit unseren Anspruch, aktiv zu werden. Wir gehen in den Nachhaltigkeits-Dialog, starten Umfragen und lassen Stimmen in der Gruppe zu Wort kommen, die zeigen, dass Nachhaltigkeit auch im Berateralltag funktioniert.

1900x750_refurbishment1

Unsere Kooperation mit der AfB Group sorgt dafür, dass gebrauchte Firmen-Geräte nicht auf dem Müll landen, sondern ein zweites Leben bekommen.

Tomas Caleta / System Administrator Group IT Services

AUSBLICKE

Zahlreichen Maßnahmen, um Zukunft verantwortungsbewusst, gerecht und nachhaltig zu gestalten, sind bereits umgesetzt. Für uns ist das kein Grund, sich auszuruhen. Unsere bisherigen Aktivitäten werden zukünftig noch gezielter strategisch gebündelt und um weitere Maßnahmen ergänzt. Hier ein Auszug, was noch auf den Weg gebracht wird.

Wesentlichkeitsanalyse

Um die zentralen Nachhaltigkeitsaspekte innerhalb unserer Unternehmensgruppe zu identifizieren haben wir in enger Zusammenarbeit mit plant values eine Wesentlichkeitsanalyse durchgeführt. In die Betrachtung flossen u. a. Themen in Richtung Kundengeschäft, ökologische Nachhaltigkeit, soziale Nachhaltigkeit und Governance ein. Aus den gewonnenen Erkenntnissen werden aktuell Handlungsfelder abgeleitet, neue Ziele festgelegt und eine Nachhaltigkeitsstrategie erarbeitet.

Nachhaltigkeitsbericht

Noch mehr Transparenz und noch mehr Klarheit schaffen, wo wir beim Thema Nachhaltigkeit aktuell stehen und wo wir hinwollen – das ist das Ziel. Deshalb wird im Dezember 2021 unser erster umfangreicher Nachhaltigkeitsbericht gemäß DNK ( Deutscher Nachhaltigkeitskodex) erscheinen.

Auch interessant